Menü schließen
Produktkatalog
Produktkatalog Alle anzeigen
Anzucht Dünger Erde Kompost & Boden Samen Pflanzenstärkung Pflanzenschutz Nützlinge Vogel- & Tierschutz Ungeziefer & Nager Vertreibungsmittel
Vertreibungsmittel Alle anzeigen
gegen Katzen gegen Hunde gegen Vögel
Gartenwerkzeug & Zubehör Winterschutz
Nützlinge Hersteller Themenwelt
Themenwelt Alle anzeigen
Gemüsegarten Rasen Rosen Ziergarten Obstgarten Kräutergarten Balkonpflanzen Zimmerpflanzen
Zimmerpflanzen Alle anzeigen
Orchideen
Orchideen Alle anzeigen
Orchideenpflege
Grünpflanzen Blühpflanzen
Teich Kompost Geschenke & Geschenkideen
Ratgeber Angebote
Warenkorb schließen
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Artikel () Fertig
Mein Konto
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Winterpflege bei Bäumen

Winterpflege bei Bäumen

Die Winter-Baumpflege

Im Winter, wenn der Baum ruht, können Pflegeschnitte an den nicht belaubten Obst und Ziergehölzen gut durchgeführt werden. Zu diesem Zeitpunkt hat man den besten Überblick, besonders  für größere  Korrekturschnitte.

Baumpflege-Produkte für den Winter

  • Klassiker der Profi- Gartenscheren
  • schneidet bis zu 25 mm dicke Äste
  • für mittlere bis große Hände geeignet (Rechtshänder)
  • rutschfeste Griffe
  • integriertes Dämpfungssystem schont Hand und Handgelenk

UVP: 55,50 2
35,95 *

-35 %

wenig auf Lager
Produktdetails
  • für Äste/ Stämme bis 20 cm
  • Sägeblatt aus hochwertigem gehärteten Stahl 16 cm
  • klappbar
  • Gewicht: 305 g

UVP: 28,50 2
18,95 *

-34 %

wenig auf Lager
Produktdetails
1
  • für Weißanstrich von Obstbäumen und Sträuchern
  • mit ausgesuchten Kräuterextrakten, Gesteinsmehl und Kalk
  • erhält die Elastizität der Rinde
  • vehindert Frostrisse und rissige Rinden

12,49 *
(1 Liter / 6,25 )
sofort verfügbar
Produktdetails
  • Wundverschluß für Bäumel aus Latex, Ton und Wasser
  • für eine gut haftende, elastische, rissfreie Wundschutzrinde
  • sehr ergiebig, einfach streichbar, tropft nicht
  • Einsatz bei Temperaturen von -2 bis 30°C

ab 5,99 *
(1 Liter / 5,99 )
Varianten: 0,125 l 0,275 l 1,0 l
Produktdetails Variante wählen
1
  • reinigt verharzte und verschmutze Gartengeräte und Werkzeug
  • hohe Lösekraft
  • extrem ergiebig
  • einfache Anwendung

9,99 *
(1 Liter / 39,96 )
sofort verfügbar
Produktdetails
  • zur Desinfektion und Reinigung von Gartenscheren
  • auch zur Desinfektion von Pflanzstäben und anderen Rankhilfen geeignet
  • beugt der Übertragung von Krankheitserreger (Pilzkrankheiten) vor
  • anwendungsfertiges Pump-Spray

7,99 *
(1 Liter / 31,96 )
sofort verfügbar
Produktdetails
1
  • Austriebsspritzmittel für Obst- und Ziergehölze
  • wirkt gegen Wintereier von Spinnmilben, Sitkafichtenläuse u.a. Insekten
  • nicht bienengefährlich
  • ausreichend für 25l Spritzlösung

11,99 *
(1 Liter / 23,98 )
sofort verfügbar
Produktdetails

Baumschnitt

Warum soll man Obstbäume und Ziergehölze schneiden?

Bei Obstgehölzen dient der Schnitt einem besseren Blütenansatz und wirkt sich somit auf den Ertrag des Baumes aus. Obstbäume müssen auch immer wieder ausgelichtet  werden.  „Luft im Baum“ lässt diesen im belaubten Zustand schneller Abtrocken und die Gefahr von Pilzkrankheiten, wie z.B. Schorf oder Monilia, wird verringert. Außerdem wird durch den Obstbaumschnitt die Höhe begrenzt und dadurch die Ernte sowie Pflegemaßnahmen erleichtert. Wem Fachliteratur hierzu nicht ausreicht und sich noch unsicher ist, wie der Baum richtig geschnitten wird, sollte das Angebot örtlicher Gartenbauvereine nutzen. Diese bieten  in der Regel  jährlich Schnittkurse speziell für Obstbäume an.

Ziergehölze benötigen meist aus Platzgründen einen Formschnitt.  Außerdem blühen diese, wenn man sie wachsen lässt, oft nur noch in den oberen äußeren Bereichen. Damit immer wieder junge Triebe nachkommen,  werden alle zwei bis drei Jahre die ältesten Triebe an der Basis entfernt.

Kann man den ganzen Winter über Bäume und Sträucher schneiden?

Bei sehr starkem Frost sollte nicht geschnitten werden. Die Äste könnten weg brechen wodurch unnötige Wunden entstehen. Leichte Minusgrade können beim Baumschnitt toleriert werden. Ebenso sollte trockene Witterung genutzt werden. Durch Regen und Feuchtigkeit werden Infektionen auf frischen Wunden gefördert. Gegen Ende des Winters, wenn die Temperaturen zunehmend steigen, stehen die Bäume schon wieder sehr gut im Saft. Deshalb sollte kurz vor dem Knospenaufbrechen der Baumschnitt abgeschlossen sein. Schnittmaßnahmen zu diesem Zeitpunkt führen zu verstärktem „Ausbluten“ und der Baum verliert wichtige Nährstoffe.

Sommerschnitt bei Obstbäumen

Manche Obstbäume neigen nach einem Winterschnitt oft dazu verstärkt auszutreiben und Wasserschosse zu bilden. Diese verbrauchen wichtige Nährstoffe, tragen jedoch  keine Früchte. Wasserschosse erkennt man an ihrem starken, meist senkrecht nach oben gerichteten Wuchs. Ab August kann man diese auch am belaubten Baum gut ausschneiden. Zu dieser Zeit wird der Baum nicht mehr zu neuem Triebwachstum angeregt. Süß- und Sauerkirschen  werden grundsätzlich im Sommer nach der Ernte geschnitten.

Müssen Schnittwunden an Bäumen verschlossen werden?

Der Baum besitzt eigene  Mechanismen, um Wunden zu verschließen. Die Flüssigkeit die aus der Wunde austritt enthält Harze, die einem natürlichen Wundverschluß dienen. Wachstumszellen aktivieren das Kambium (Wundheilungsgewebe) zur Bildung eines knorrigen Wulstes (Kallus). Dies funktioniert am besten während der Wachstumsphase. Im Winter können kleine Wunden mit einem Durchmesser von 3,5 - 4cm in der Regel beim Wundverschluss unberücksichtigt bleiben. Bei größeren Schnittstellen ab ca. 5cm Durchmesser ist es sinnvoll die Wunde mit geeigneten Wundverschlußmittel zu behandeln.  Malusan Wundverschluß  lässt das Holz unter dem Anstrich weiter atmen, so dass eine Nekrosenbildung (Absterben des Gewebes) vermieden wird. Durch auftragen von Wundverschluß wird die Gefahr einer Pilzinfektion verringert, insbesondere wenn schon Krankheitserreger am Baum vorhanden sind, z.B. bei Obstbaumkrebs.  Der Schnitt muss sauber sein und die Wunde von Sägespänen befreit werden, ehe ein Wundverschluß aufgetragen wird. Der Wundverschluß muss den gesamten Wundbereich auch über die Ränder hinaus aufgetragen werden. Malusan Wundverschluss ist auch bei leichten Minusgraden gut zu verarbeiten.

Welche Gartenscheren eignen sich für Schnitt von Bäumen und Sträucher?

Wichtigste Voraussetzung für einen guten Schnitt, sind scharfe Scheren und Sägen. Die Gartenscheren müssen zusätzlich  verwindungssteif sein, so dass auch stärkere Äste sauber abgeschnitten werden können, ohne dass das Pflanzengewebe eingerissen oder zerquetscht wird.   Gartenscheren  und Sägen von Felco haben sich nicht nur im Profi-Gartenbau seit vielen Jahren bewährt. Die Klingen sind aus hochwertigem Material und lassen sich gut nachschleifen. Außerdem sind über Jahre hinweg Ersatzteile erhältlich. Nach dem Baumschnitt sind Scheren oft mit Harzen verklebt. Mit Neudorff NeudoClean HarzlöseSpray lassen sich die Geräte problemlos reinigen. Ist zu vermuten, dass sich an den beschnittenen Bäumen auch Krankheitserreger von z.B. Monilia oder Obstbaumkrebs befinden ist es sinnvoll, die Schneidegeräte im Anschluss vor dem Wechsel an eine neue Pflanze mit Neudorff NeudoClean HygieneSpray zu desinfizieren.

Rindenpflege / Weißanstrich

BioBaumanstrich – Weißanstrich

Die Pflege der Rinde von Obstbäumen ist im Winter besonders wichtig. Die Rinde ist durch die unterschiedlichen Temperaturen einer wahren Zerreißprobe ausgesetzt. Zur Baumpflege im Winter gehört deshalb auch ein Weißanstrich der Rinde. Um Ihre Funktion als Schutzschild für die darunterliegenden Leitungsbahnen unbeschadet aufrecht zu erhalten, hilft ein Anstrich mit Neudorff BioBaumanstrich.  BioBaumanstrich enthält neben Kieselsäuren und Kräuterextrakten auch Spurenelemente, die die Rinde Pflegen. Nach und nach werden durch die Witterungseinflüsse die Spurenelemente freigesetzt. Der Anstrich sollte zu Beginn des Winters, spätestens jedoch im Januar auf Stämme und dicke Äste aufgetragen werden. empfindlich Stämme junger Bäume können zusätzlich mit einm Jut-Vlies umwickelt werden. Das Vlies schützt auch vor Wildverbiss.
Eine aktive Winterpflege stärkt nachhaltig die Gesundheit Ihrer Bäume im Winter.

Winterspritzung

Wann werden Obstbäume gegen Ungeziefer gespritzt?

Auch wenn man in der kalten Jahreszeit meist nicht daran denkt, sind verschiedene Pflanzenschutzmaßnahmen je nach Witterung schon von Januar-März sinnvoll. Hierzu zählt die Austriebsspritzung oder Winterspritzung. Neben der klassischen Austriebsspritzung mit Promanal Austriebsspritzmittel. Werden bereits im Winter ab Februar Neudosan Neu Blattlausfrei und Spruzit Schädlingsfrei gegen die Sitka-Fichtenlaus gespritzt. Gegen Kräuselkrankheit bei Pirsich wird ebenfalls vor dem Austrieb mit Neudo-Vital Obst-Spritzmittel gespritzt.

Besonders jüngere Obstgehölze sollten regelmäßig auf Fraßschäden an der Wurzel durch Wühlmäuse kontrolliert werden. Angenagte Bäume sind nicht mehr standfest und treiben nur vermindert oder gar nicht aus.

Produktempfehlungen für die Baumpflege im Winter

* Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
1Ursprünglicher Preis des Händlers, 2Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers