Menü schließen
Produktkatalog
Anzucht Dünger Erde Kompost & Boden Samen Pflanzenstärkung Pflanzenschutz Nützlinge Vogel- & Tierschutz Ungeziefer & Nager Vertreibungsmittel Gartenwerkzeug & Zubehör Winterschutz
Nützlinge Hersteller Themenwelt Ratgeber Angebote
Warenkorb schließen
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Ergebnisse ()
Mein Konto
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Neudorff WildStopp

Artikel-Nummer: 566;0
  • Mittel gegen Wildverbiss an Pflanzen
  • schützt vor Nage- und Abbissschäden durch Wild, Feldhasen und Wildkaninchen
  • 100 g ausreichend für max. 200 Pflanzen
  • Wildtiere fernhalten
  • Anwendung bei Zierpflanzen und Obstgehölzen
  • Wirkdauer bis zu 6 Monate, je nach Jahreszeit
Weitere Produktdetails
ab 19,99 *
(1 Kilogramm / 199,90 €)
sofort verfügbar
Menge:
auf den Merkzettel
ab Menge Preis je Stück
1 19,99
3 18,99
6 17,99
12 16,99

WildStopp

Natürliches Spritzmittel zum Schutz von Zierpflanzen, Zier- und Obstgehölzen vor Wildverbiss wie Nage- und Abbissschäden

Angefressene und abgebissene Zweige und das Anknabbern/ Abschälen der Rinde an jungen Apfelbäumen oder an Ziergehölzen deuten auf Wildverbiss hin. Waldtiere (z.B. Rehwild) aber auch Hasen und Kaninchen kommen durchaus bis in die Gärten und suchen v.a. im Winter Nahrung. Frische Rinde und Knospen sind sehr begehrt. Auch auf ländlichen Friedhöfen, mit Waldbegrenzung kann Wildverbiss durch Rehe zum Problem werden. In innerstädtischen Bereichen wird der Verbiss-Schaden häufig durch Kaninchen verursacht. Das Neudorff Wildstopp wirkt über den Geruchssinn der Wildtiere. Mit Wildstopp behandelte Pflanzen werden zuverlässig von den Wildtieren gemieden. Hunde und Katzen werden von diesem Geruch nicht beeinträchtigt.

Sommerverbiss:

Knospen und Triebe von jungen Pflanzen gehören zum Nahrungsspektrum des Wildes und werden abgefressen. Laubhölzer werden während des ganzen Vegetationszeitraumes verbissen.

Winterverbiss:

mangels Futterangebot verursacht die Winteräsung einen großen Schaden. Gehölze verlieren durch Verbiss im Winter ihre Knospen und können zu Beginn der Vegetationsperiode nicht austreiben, sondern müssen erst neue Knospen bilden.

Wirkungsweise von Neudorff WildStopp

  • Wildstopp wirkt über den äußerst feinen Geruchssinn Tiere
  • Der Geruch ist für die Menschen nach der Anwendung nicht mehr wahrzunehmen
  • schützt auch gegen Kaninchen.
  • Die Wirkungsdauer beträgt bei Behandlungen im Frühjahr und Sommer 6 - 8 Wochen, im Herbst und Winter 4 - 6 Monate.

Anwendung von WildStopp

  • eine Anwendung kann während des ganzen Jahres erfolgen
  • im Winter das Schutzmittel nur an trockenen, frostfreien Tagen ausgebracht werden
  • immer nur so viel Brühe ansetzen, wie in 24h ausgebracht werden soll
  • die Behandlung der gefährdeten Pflanzen sollte immer auf Nasenhöhe des zu vertreibenden Tieres erfolgen

Ausbringung in der Spritzanwendung:

  • 100 g in mind. 1 L lauwarmen Wasser langsam und unter ständigem Rühren einmischen
  • solange rühren, bis sich die Klümpchen im Wasser aufgelöst haben
  • vor dem Einfüllen in die Gartenspritze z.B. von Gloria, die zähflüssige Brühe durch ein Sieb laufen lassen
  • bei Einzelpflanzen wird der Haupttrieb mit 5 ml Spritzbrühe behandelt, bei einer Flächenbehandlung wird 20 - 40 ml pro m² ausgebracht

Ausbringung im Streichverfahren:

  • 100 g in 0,8 - 1 L lauwarmen Wasser langsam und unter ständigem Rühren einmischen
  • solange rühren, bis sich die Klümpchen im Wasser aufgelöst haben

Fragen und Antworten zu Neudorff WildStopp

Zu diesem Artikel wurden noch keine Fragen gestellt, falls Sie nach Antworten oder Erfahrungen suchen lassen Sie es uns wissen. Unsere GrünTeam Fachberater helfen Ihnen gerne!

Neudorff WildStopp Neudorff
4005240005668
034267-61
Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung beachten.
Anwendung durch nicht-berufliche Anwender zulässig. Dieses Pflanzenschutzmittel darf nicht auf befestigten Flächen (Gehwegen, Auffahrten, Terrassen, Wegen und Plätzen), auf sonstigen nicht landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich, oder gärtnerisch genutzten Flächen (Säume an Wegen, Weiden, Äckern, Wäldern und Gewässerufer) und in und unmittelbar an oberirdischen Gewässern ausgebracht werden.
Pflanzenschutzmittel - Tipps für Hobbygärtner
Käuferinformationsblatt über die Abgabe von Pflanzenschutzmitteln

B4 nicht bienengefährlich
998 g/kg Blutmehl
herunterladen
herunterladen

Neudorff WildStopp Erfahrungen & Meinungen 1

0 Bewertungen
1 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Schreiben Sie jetzt Ihre persönliche Erfahrung mit diesem Artikel und helfen Sie anderen bei deren Kaufentscheidung


Einloggen und Bewertung schreiben

Ich denke das wirkt

von Peter Braun verfasst am 01.05.2020 15:07:34
Ich war auf der Suche nach einem natürlichen Mittel gegen den Verbiss unserer Rosensträucher und habe nun zum ersten mal dieses Mittel angewendet. Aufbringung ist relativ einfach; klumpt beim Anrühren recht leicht! Vorsicht wenn Kübelpflanzen auf der Terrasse stehen: die herabfallenden Tropfen machen Flecken. Inzwischen hat es auch mal geregnet und das Mittel ist noch drauf; bisher wurde noch nichts abgefressen obwohl die Rehe bei uns im Garten sind. Es gibt neue Triebe, die ich auch noch gespritzt werden muessen. Also bisher voll zufrieden!
0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
* alle Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
1Ursprünglicher Preis des Händlers, 2Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers