Menü schließen
Produktkatalog
Produktkatalog Alle anzeigen
Anzucht Dünger Erde Kompost & Boden Samen Pflanzenstärkung Pflanzenschutz Nützlinge Vogel- & Tierschutz Ungeziefer & Nager Vertreibungsmittel
Vertreibungsmittel Alle anzeigen
gegen Katzen gegen Hunde gegen Vögel
Gartenwerkzeug & Zubehör Winterschutz Gartendeko & -technik
Nützlinge Hersteller Themenwelt
Themenwelt Alle anzeigen
Gemüsegarten Rasen Rosen Ziergarten Obstgarten Kräutergarten Balkonpflanzen Zimmerpflanzen
Zimmerpflanzen Alle anzeigen
Orchideen
Orchideen Alle anzeigen
Orchideenpflege
Grünpflanzen Blühpflanzen
Teich Kompost Geschenke & Geschenkideen
Ratgeber Angebote
Warenkorb schließen
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Artikel () Fertig
Mein Konto
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Neudorff WildStopp

Artikel-Nummer: 566;0
  • schützt vor Wildverbiss durch Rehe, Kanichen u.a.
  • wirkt bis zu 6 Monaten
  • Anwendung an Zierpflanzen, Zier- und Obstgehölzen
  • Spritzanwendung
16,99 *
(1 Kilogramm / 169,90 )
sofort verfügbar
Menge:

WildStopp

Natürliches Spritzmittel zum Schutz von Zierpflanzen, Zier- und Obstgehölzen vor Wildverbiss wie Nage- und Abbissschäden.

Angefressene und abgebissene Zweige und das Anknabbern/ Abschälen der Rinde an jungen Apfelbäumen oder an Ziergehölzen deuten auf Wildverbiss hin. Waldtiere (z.B. Rehwild) aber auch Hasen und Kanichen kommen durchaus bis in die Gärten und suchen v.a. im Winter Nahrung. Frische Rinde und Knospen sind sehr begehrt.
Auch auf ländlichen Friedhöfen, mit Waldbegrenzung kann Wildverbiss durch Rehe zum Problem werden. In innerstädtidschen Bereichen wird der Verbiss-Schaden häufig durch Kaninchen verursacht.

Sommerverbiss:

Knospen und Triebe von jungen Pflanzen gehören zum Nahrungsspektrum des Wildes und werden abgefressen. Laubhölzer werden während des ganzen Vegetationszeitraumes verbissen.

Winterverbiss:

mangels Futterangebot verursacht die Winteräsung einen großen Schaden. Gehölze verlieren durch Verbiss im Winter ihre Knospen und können zu Beginn der Vegetationsperiode nicht austreiben, sondern müssen erst neue Knospen bilden .

Anwendung von WildStopp

Wildstopp kann ganzjährig angewendet werden.
Im Winter sollte das Schutzmittel an frostfreien Tagen ausgebracht werden
 
  • 100 g WildStopp langsam in 1 l warmen Wasser einrühren und mischen
    1 l Spritzlösung ist ausreichend für bis zu 200 Pflanzen
  • Spritzbrühe vor dem Einfüllen in die Gartenspritze (Drucksprüher von Mesto) durch ein Sieb laufen lassen
  • nie mehr Spritzbrühe ansetzen als in 24 h gearbeitet werden soll
  • gefährdete Pflanzenbereiche abhängig vom Tier, in der Fraß-gefährdeten Zone, dünn einsprühen

Wirkungsweise von Neudorff WildStopp

  • Wildstopp wirkt über den äußerst feinen Geruchssinn Tiere.
    Der Geruch ist für die Menschen nach der Anwendung nicht mehr wahr zu nehmen
  • Schützt auch gegen Kanninchen.
  • Die Wirkungsdauer beträgt bei Behandlungen im Frühjahr und Sommer 6-8 Wochen, im Herbst und Winter 4-6 Monate.

Fragen und Antworten zu Neudorff WildStopp

Zu diesem Artikel wurden noch keine Fragen gestellt, falls Sie nach Anworten oder Erfahrungen suchen lassen Sie es uns wissen. Unser GrünTeam Fachberater helfen Ihnen gerne!

Kundenbewertungen 0

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
* Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
1Ursprünglicher Preis des Händlers, 2Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers