Menü schließen
Produktkatalog
Produktkatalog Alle anzeigen
Anzucht Dünger Erde Kompost & Boden Samen Pflanzenstärkung Pflanzenschutz Nützlinge Vogel- & Tierschutz Ungeziefer & Nager Vertreibungsmittel
Vertreibungsmittel Alle anzeigen
gegen Katzen gegen Hunde gegen Vögel
Gartenwerkzeug & Zubehör Winterschutz
Nützlinge Hersteller Themenwelt
Themenwelt Alle anzeigen
Gemüsegarten Rasen Rosen Ziergarten Obstgarten Kräutergarten Balkonpflanzen Zimmerpflanzen
Zimmerpflanzen Alle anzeigen
Orchideen
Orchideen Alle anzeigen
Orchideenpflege
Grünpflanzen Blühpflanzen
Teich Kompost Geschenke & Geschenkideen
Ratgeber Angebote
Warenkorb schließen
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Artikel () Fertig
Mein Konto
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

gegen Schnecken

gegen Schnecken

Schnecken sind eigentlich interessante Tiere. Und wenn sie ein hübsches Häuschen mit sich tragen, lassen wir sie in der Regel auch ungestört von dannen ziehen. Aber wenn sich die rotbraunen Nacktschnecken oder die kleinen gräulichen genetzten Ackerschnecken in der Nacht über unsere zarten Pflänzchen her machen, gibt es kaum mehr ein Pardon.

7
  • wirkt gegen Nacktschnecken am Gemüse, an Obst- und Zierpflanzen
  • kein Ausschleimen der Schnecken
  • nicht giftig für Haustiere und Igel, schont Regenwürmer, nicht bienengefährlich
  • Zugelassen im ökologischen Landbau nach EG-Öko-Verordnung

ab 3,99 *

 % 

(1 Kilogramm / 3,99 )
Varianten: 0,200 kg 0,500 kg 1,0 kg 2,0 kg
Produktdetails Variante wählen
1
  • konzentrierter Kraftköder gegen Nacktschnecken
  • durch kleine Ködergröße ideal zur Bekämpfung von kleinen Schneckenarten geeignet
  • schont Haustiere, Igel und Nützlinge wie Bienen
  • Zugelassen im ökologsichen Landbau nach EG-Öko-Verordnung

ab 11,49 *
(1 Kilogramm / 11,49 )
Varianten: 0,425 kg 0,700 kg
Produktdetails Variante wählen
2
  • Kupferband zur mechanischen Schneckenabwehr
  • 2 x 4m monatelang wirksam
  • für Pflanzengefäße und Hochbeete
  • monatelang wirksam, über die ganze Saison

9,99 *
sofort verfügbar
Produktdetails

Entwicklung

Entwicklung von Schnecken

Schnecken sind Zwitter. Das heißt erst sind die Schnecken männlich und im männlichen Geschlechtsorgan werden Samen ausgebildet. Bei der Paarung werden Spermiensäcke ausgetauscht und danach beginnt die Produktion der Eizellen. Das bedeutet jede einzelne Schnecke kann bis zu 400 Nachkommen produzieren. Die Schnecken legen ihre Eier in Paketen von 50-70 Stück ab. Dafür suchen sie sich Hohlräume z.B. unter Wegeplatten oder Erdhöhlen. Frisch umgegraben Flächen sind besonders attraktiv. Schon ab Ende August/September sind die Schneckeneier bei der Gartenarbeit zu finden. Im nächsten Frühjahr schlüpfen die kleinen Jungschnecken.

Was passiert mit den Schnecken im Winter?

Die erwachsenen Tiere tauchen oft in die frostfreien Regionen des Bodens ab, verstecken sich in Erdhöhlen oder unter Falllaub. Im Oktober/November beginnt dann der Winterschlaf. In milden Wintern ist es möglich, dass die Schnecken schon zeitig ab Januar wieder mit dem Fraß beginnen. Die Eigelege sind unempfindlich gegenüber tiefen oder frostigen Temperaturen. Nach einem milden Winter schlüpfen die jungen Schnecken früh und sind natürlich hungrig.

Vorbeugung

Was hilft vorbeugend gegen Schnecken?

Wer sich im Herbst auf die Suche macht und frische Eigelege der Schnecken gleich entfernt, sorgt dafür, dass der Befallsdruck für das folgende Frühjahr enorm verringert wird. Unter Steinplatten, Brettern und unter groben Erdschollen, sind die Schneckeneier schnell zu finden. Vernichtet werden diese durch Zerdrücken oder durch Überbrühen mit heißem Wasser. Lässt man sie an der  ungeschützten Erdoberfläche liegen, werden sie den Vögeln zum Fraß überlassen.

Im Spätherbst sollte das Umgraben von Beeten vermieden werden. Die erwachsenen Schnecken können sich unter den groben Erdschollen gut verstecken.

Gießen Sie nur morgens, so dass die nachtaktiven Schnecken die Feuchtigkeit nicht mehr zur Nahrungssuche ausnutzen können. Verzichten Sie auf flächendeckende Bewässerung. Besser ist es, jede Pflanze alle zwei bis drei Tage einzeln und kräftig zu gießen, damit die Schnecken keine größeren feuchten Flächen finden, auf denen sie sich fortbewegen können.

Schnecken bekämpfen

Förderung natürlicher Feinde

In einem naturnahen Garten, finden auch viele Nützlinge Unterschlupf, die Schnecken und Schneckeneier vertilgen. Auf dem Speiseplan von Igel und Spitzmäusen, Vogelarten wie Amseln, Stare und Elstern stehen erwachsene Schnecken. Teichbesitzer können auf die Unterstützung von Kröten und Blindschleichen zählen. Laufkäfer und deren Larven sowie Hundertfüßler bevorzugen Eigelege und Jungschnecken.

Helfen Bierfallen gegen Schnecken?

Schnecken werden vom Bier angelockt. Deshalb sollten solche Fallen nicht im Beet oder bei gefährdeten Pflanzen aufgestellt werden. Wirklich effektiv sind Bierfallen nicht. Viel besser ist es Sie genießen das Bier selbst.

Schnecken abschrecken durch Pflanzen und Extrakte

Bohnenkraut und Kamille, ringförmig um die Beete gepflanzt, haben den Ruf, Schnecken abzuschrecken. Doch Schnecken entwickeln durchaus unterschiedliche Geschmäcker. Es kommt also auf den Versuch an. Auch Kaffeesatz scheint den Tieren unangenehm. Experimentieren Sie im eigenen Garten.

Welche Mittel helfen gegen Schnecken?

Neudorff Ferramol-Produkte können unbedenklich in allen Bereichen im Garten angewendet werden. Sie sind nicht giftig für Haustiere. Igel, Regenwürmer, Bienen und andere Insekten werden geschont. Der Wirkstoff Eisenphosphat wird von der Schnecke beim Fressen aufgenommen und es tritt nach kurzer Zeit ein Fraßstopp ein. Die Schnecken verkriechen sich und sterben. Dabei entstehen keine ekligen Schleimspuren. Ferramol Schneckenkorn kann bei Gemüse, Erdbeeren oder Zierpflanzen angewendet werden. Eine Wartezeit bis zu Ernte muss nicht eingehalten werden.
Warum gibt es Ferramol compact?  Die sogenannten Mikroköder enthalten eine höhere Wirkstoffkonzentration mit einer größeren Reichweite. Sie sind für kleine Schnecken sehr attraktiv.
Ferramol Schneckenkorn sollte breitwürfig im Beet gestreut werden.

Wann sollte das Schneckenkorn gestreut werden?

Schneckenkorn können Sie schon zeitig im Frühjahr ausstreuen. Wenn es warm wird schlüpfen die kleinen Schnecken schnell aus und die großen verlassen ihr Winterversteck. Zu diesem Zeitpunkt ist das Schneckenkorn besonders Wirksam, da meist nur wenige attraktive Pflanzen die Schnecken anlocken. Beachten Sie auch Anwendungshinweise auf der Packung

Eine mechanische Abwehr ist der Neudorff Schnecken-Schutz. Das selbstklebende Kupferband, wird um Hochbeete, Pflanzentröge und – kübel angebracht. Es kann die ganze Saison vor Schneckenzuwanderung schützen. An der Barriere kehren die Schnecken um. Besteht die Gefahr dass sich schon Schnecken in den Beeten oder Kübel verstecken, können mit zusätzlich einer Anwendung von Ferramol die Pflanzen schneckenfrei weiterwachsen.

Schneckenschutz & Produkte zur Schnecken-Bekämpfung

* Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
1Ursprünglicher Preis des Händlers, 2Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers