Menü schließen
Produktkatalog
Anzucht Dünger Erde Kompost & Boden Samen Pflanzenstärkung Pflanzenschutz Nützlinge Vogel- & Tierschutz Ungeziefer & Nager Vertreibungsmittel Gartenwerkzeug & Zubehör Winterschutz
Nützlinge Hersteller Themenwelt Ratgeber Angebote
Warenkorb schließen
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Ergebnisse ()
Mein Konto
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Nützlinge gegen Maikäfer

Maikäfer kaufen

Nematoden gegen Maikäfer

Der Maikäfer gehört zur Familie der Blatthornkäfer. Er kann bis zu 3 cm groß werden. Seine Flügeldecken sind kastanienbraun gefärbt. Er tritt regional unterschiedlich, in einem Rhythmus von 3 - 5 Jahren in den sogenannten Maikäferjahren auf. In diesen Jahren ist er ab Ende April schwärmeweise in der Abenddämmerung mit lautem Gebrumme unterwegs.

Produkte gegen Maikäfer-Engerlinge online kaufen

Entwicklungs- & Lebenszyklus Maikäfer

  • Im Flugjahr, etwa zur Zeit der Löwenzahnblüte, findet nach einer wenige Tage dauernden Flug-, Fress- und Paarungsphase die Eiablage statt. Der Hochzeitsflug der Maikäfer und die Paarung erfordern so viel Kraft, so dass die Käfer danach keine größeren Flugstrecken mehr zurücklegen. Sie legen häufig ihre Eier an dem Ort ab, an dem sie selbst die Entwicklung durchlaufen haben und bevorzugen dabei warme und trockene Flächen.
  • Die Weibchen graben sich dafür bis ca. 20 cm tief in den Boden. Deshalb werden leichte Böden bevorzugt. Ca. 4 Wochen nach der Eiablage schlüpft das 1. Larvenstadium und beginnt mit dem Wurzelfraß.
  • Insgesamt durchlaufen die Maikäferengerlinge 3 Larvenstadien in einem Zeitraum von 3-5 Jahren. Dabei werden die Engerlinge 5-7 cm groß und sind damit die größten Engerlinge der mitteleuropäischen Blatthornkäfer. Da die Maikäferengerlinge eine mehrjährige Entwicklung im Boden durchlaufen, können sie in unterschiedlichen Größen auftreten.
  • Zum Überwintern ziehen sich die Larven in tiefere frostfreie Bodenschichten zurück und wandern im Frühjahr mit der Erwärmung des Bodens wieder nach oben in den Wurzelbereich der Pflanzen. Im Jahr bevor die erwachsenen Käfer schlüpfen, verpuppen sich die Engerlinge in ca. 60 cm Bodentiefe und überwintern als Jungkäfer.

Schaden durch Maikäfer

Erwachsene Maiäfer

Frisch geschlüpfte erwachsene Maikäfer sind sehr hungrig und fressen Blätter.  Sie beorzugen frisches Laub, z.B. von Buchenhecken oder Apfelbäumen. Wenn sich ein Schwarm Maikäfer in einem Baum niederlässt, kann es zum kompletten Kahlfraß der Baumkrone kommen. Dies kann zwar bei Obstbäumen zum Ernteausfall im Jahr des Auftretens führen, eine nachhaltige Schädigung des Baumes ist allerdings nicht zu erwarten. Während im Profianbau Netze gespannt werden um die Bäume vor einer Käferinvasion zu schützen, sind im Hausgarten die Schädendurch den erwachsenen Käfer in der Regel zu tollerieren.

Engerlinge von Maikäfer

  • Die größern Schäden verursachen die Engerlinge.
  • Rasenflächen und Grünlandflächen können bei einem starken Befall durch den Wurzelfraß der Engerlinge absterben.
  • Sekundärschäden entstehen durch Wildschweine oder Vögel, die sich von den, für sie äußerst leckeren, Maikäferengerlingen ernähren und die befallenen Flächen regelrecht umgraben, sind nicht selten.
  • Neben Gräsern können auch Stauden und Sträucher durch den Wurzelfraß der Maikäferengerlinge zum Absterben gebracht werden. Junge Bäume aber auch ältere können unter dem Wurzelfraß der Maikäferengerlinge leiden.

Bekämpfung von Maikäfer Engerlingen

Maikäfer entwickeln sich über mehrere Jahre im Boden. Bekämpfungsmaßnahmen im Jahr des Käferfluges führen zum besten Erfolg. Je kleiner die Engerlinge noch sind, desto erfolgreicher die Bekämpfung.

Nematoden gegen Maikäfer

Die beste Wirkung wird gegen das 1. und 2. Larvenstadium erzielt; etwa bis zu einer Größe der Engerlinge von 1,5 cm. Nematoden haben hier einen Wirkungsgrad von etwa 50 %. Deshalb werden zwei Anwendungen im Abstand von 4-5 Wochen empfohlen.

Anwendungszeitraum

  • Im Jahr des Käferfluges; von Juli bis Oktober; die frisch geschlüpften Larve sind am Besten bekämpfbar
  • Folgejahre: von April bis Oktober; hier gilt, je früher desto besser

Produkte

e-neme nemamax
e-nema nema-green Maikäfer

  • Bodentemperaturen bei den Produkthinweisen beachten
  • Für einen guten Bekämpfungserfolg sollte der Boden nach der Nematodenbehandlung mind. 2–3 Wochen feucht gehalten werden.
  • Die Ausbringung der Nematoden kann mit der Gießkanne erfolgen; allerdings hat sich bei größeren Flächen die Anwendung mit dem Dosiergerät Birchmeier AquaNemix bewährt.

Mechanische Bekämpfung Maikäfer-Engerlinge

Engerlinge im Rasen

Eine mechanische Bekämpfung ist hier kaum möglich, da durch einen einen Umbruch der Fläche, der Rasen zerstört wird. Werden nur einzelne begrenzte Schadstellen sichtbar, lohnt es sich die Grasnarbe an diesen Stellen anzuheben und nach Engerlingen zu suchen, insbesondere dann, wenn schon größer Engerlinge zu finden sind.

Engerlinge auf Wiesen und Feldern

Auf freien Feldern und Wiesen kann die Fläche umgebrochen werden. Die Engerlinge werden durch Pflügen nicht nur mechanisch zerstört, sie leiden auch durch die UV-Strahlung.

Erwachsene Maikäfer bekämpfen

Maikäfer schlüpfen zur Zeit der Löwenzahnblüte. Wer schon einmal Befall hatte, kann also in "hab-Acht-Stellung" sein. Hecken mit frischem Laub  und Apfelbäume können rechtzeitig mit Netzen geschützt werden. So entzieht man frisch geschlüpften hungrigen Käfern die Nahrungsgrundlage. Kleinere Rasenflächen lassen sich mit Netzen abdecken, so dass die Maikäfer an der Eiablage gehindert und abgesammelt werden können.

Maikäfer-Engerling bestimmen

Findet man einen Engerling im Garten stellt sich die Frage: Ist das der Engerling von einem Maikäfer? Allein an der Größe kann man Engerlinge keiner Käferart zuordnen. Zur genauen Bestimmung müssen spezifischere Merkmale herangezogen werden.

  • Legt man Maikäferengerlinge auf einen festen Untergrund, behalten sie ihre gekrümmte Form und versuchen sich, im Gegensatz zu ihren Verwandten, seitlich vorwärtszubewegen.
  • Betrachtet man das hintere Ende mit einer Lupe, entdeckt man eine spaltförmige Segmentierung, die durch 2 parallele Haarreihen umrahmt wird.
  • Der Engerling hat eine braune Kopfkapsel, ist cremeweiß und hat im vorderen Brustbereich 3 deutliche Beinpaare
  • Maikäfer-Engerlinge haben einen eher schlanken Körper im Vergleich z.B. mit dem Rosenkäfer-Engerling

 

* alle Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
1Ursprünglicher Preis des Händlers, 2Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers