Menü schließen
Produktkatalog
Produktkatalog Alle anzeigen
Anzucht Dünger Erde Kompost & Boden Samen Pflanzenstärkung Pflanzenschutz Nützlinge Vogel- & Tierschutz Ungeziefer & Nager Vertreibungsmittel
Vertreibungsmittel Alle anzeigen
gegen Katzen gegen Hunde gegen Vögel
Gartenwerkzeug & Zubehör Winterschutz Gartendeko & -technik
Nützlinge Hersteller Themenwelt
Themenwelt Alle anzeigen
Gemüsegarten Rasen Rosen Ziergarten Obstgarten Kräutergarten Balkonpflanzen Zimmerpflanzen
Zimmerpflanzen Alle anzeigen
Orchideen
Orchideen Alle anzeigen
Orchideenpflege
Grünpflanzen Blühpflanzen
Teich Kompost Geschenke & Geschenkideen
Ratgeber Angebote
Warenkorb schließen
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Artikel () Fertig
Mein Konto
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Rasen-Vertikutieren

Rasen-Vertikutieren

Vertikutieren von Rasenflächen

Lange Zeit galt das Vertikutieren als fester Bestandteil der Rasenpflege im Frühjahr. Doch beim Vertikutieren wird nicht nur Moos und Unkraut aus der Fläche herausgerissen, auch Rasen und wertvolle Humusanteile werden entfernt. Wie Sie richtig vertikutieren und wann vertikutieren sinnvoll ist verraten wir Ihnen.

7
  • organischer Rasendünger zur Stärkung für den Winter
  • granuliert, staubarm mit dem Streuwagen ausbringbar
  • Förderung der Winterhärte durch einen hohen Kaliumanteil
  • Langzeitwirkung: natürlicher Stickstoff sorgt für einen kräftigen Wuchs im Frühjahr

ab 17,99 *
Varianten: 5,0 kg 10,0 kg 20,0 kg
Produktdetails Variante wählen
7
  • organischer Rasendünger mit Sofort- und Langzeitwirkung für dichten, grünen Rasen
  • granuliert, staubarm, mit dem Streuwagen ausbringbar
  • ab August empfehlen wir Neudorff Azet Herbstrasendünger 
  • unbedenklich für Mensch und Tier

ab 9,99 *
Varianten: 2,5 kg 5,0 kg 10,0 kg 20,0 kg
Produktdetails Variante wählen
  • anwendungsfertige Rasenreparaturmischung
  • beseitigt Lücken im Rasen
  • kahle Stellen wachsen schnell und dauerhaft zu
  • die Saatmischung passt zu jedem Rasen

ab 12,99 *
(1 Kilogramm / 12,99 )
Varianten: 1,2 kg 2,5 kg
Produktdetails Variante wählen
16
  • ideale Bodenverbesserung für Rasenflächen
  • granuliert, einfach mit dem Streuwagen ausbringen
  • für andauernde Bodenfruchtbarkeit auch bei Rosen, Obst, Gemüse
  • klimafreundlich für dauerhaft besseren Humusanteil im Boden

ab 13,99 *
(1 Meter / 13,99 )
Varianten: 2,0 kg 5,0 kg 10,0 kg 20,0 kg
Produktdetails Variante wählen
1
  • hervorragende Rasensaatgutmischung zur Verdichtung, Auffrischung und Reparatur geschädigter Rasenflächen
  • die strapazierfähigen, belastbaren Rasensorten keimen schnell
  • es wächst ruck zuck ein dichter Rasen.
  • das TerraVitalSystem sorgt nachhaltig für sattgrünen Rasen, der Moos und Unkraut verdrängt

ab 9,99 *

 % 

(1 Kilogramm / 9,99 )
Varianten: 0,450 kg 1,5 kg
Produktdetails Variante wählen

Anleitung Vertikutieren

Wann macht Vertikutieren wirklich Sinn?

Bei stark verfilzten, nicht gepflegten Rasenflächen ist ein Vertikutieren sinnvoll. Durch den Rasenfilz wird der Eintrag von Nährstoffen durch eine Düngung erschwert. Auch Wasser bleibt, besonders bei nur leichten Regen, an der Oberfläche und die Rasenwurzeln "verhungern und verdursten". Bei sehr verdichteten Rasenflächen kann das Vertikutieren kurzzeitig Luft an die Wurzeln bringen und besonders im Frühjahr das Wurzelwachstum damit verbessern.

Zu welchem Zeitpunkt sollte vertikutiert werden?

Feuchtes und kaltes Wetter sollte beim Vertikutieren prinzipiell gemieden werden. Hier besteht die Gefahr, dass sich Pilzkrankheiten über die an den Pflanzen entstandenen Verletzungen ausbreiten. Im Frühjahr ist es immer wichtig, mit dem Vertikutieren so lange zu warten, bis ein kräftiges Wachstum des Rasens vorhanden ist. Vertikutiert man zu früh, werden die vom Winter geschwächten Graspflanzen durch entstehende Verletzungen geschwächt und können sogar absterben. Eine gute Regel ist, dann zu vertikutieren, wenn das erste Mal Mähen im Jahr nötig ist. Das variiert von Jahr zu Jahr ein wenig. Meist ist das Anfang bis Mitte Mai. Beachten sollte man auch, dass häufig nach dem Vertikutieren eine Nachsaat nötig ist. Diese sollte zeitnah erfolgen, da sich sonst in den entstandenen Lücken Unkräuter ansiedeln können. Rasensamen benötigen für die Keimung mindestens eine Bodentemperatur von 10 °C. So lange sollte mit dem Vertikutieren gewartet werden. Auch sollte die Gefahr für Spätfröste mit einkalkuliert werden, denn junge Graspflänzchen sind frostempfindlich. Zum Nachsäen eignet sich besonders gut die Saatgutmischung TerraVital NachsaatRasen. Die enthaltenen hochwertigen Rasensorten sind für alle Rasenarten geeignet. Das mit dem Saatgut kombinierte TerraVitalSystem, bestehend aus Neudorff Terra Preta und Mykorrhiza fördert die Stabilität und Gesundheit des Rasens. Für kleine Lücken kann auch das Rasenreparaturset Lückenlos verwendet werden, das bereits den nötigen Startdünger enthält.

Richtiges Vorgehen beim Vertikutieren

Zum Zeitpunkt des Vertikutierens sollte das Düngen mit Neudorff Azet RasenDünger und Ausbringen von Neudorff Terra Preta Bodenaktivator bereits erfolgt sein. Dabei ist wichtig, dass zwischen der Ausbringung und dem Vertikutieren mindestens 2 Wochen Zeit liegen. Damit Dünger und Ativator vom Boden aufgenommen werden können muss der Rasen in dieser Zeit ausreichend mit Wasser versorgt werden. Dann gehen die eingebrachten Nährstoffe nicht mit dem abgetragenen Material verloren.
Vor dem Vertikutieren wird der Rasen kurz gemäht. In Schattenbereichen, in denen der Rasen schwach ist, sollte der Rasen nicht tiefer als 4 cm gemäht werden. Dann wird die Rasenfläche kreuzweise vertikutiert, einmal in Längsrichtung und einmal in Querrichtung. Die Messer dürfen dabei nicht zu tief eingestellt werden, um Wurzelverletzungen gering zu halten, max. 5 mm. Wenn der Vertikutierer nicht mit einem Fangsack ausgestattet ist, empfiehlt es sich, das heraus vertikutierte Material abzurechen. Sind durch das Vertikutieren große Lücken entstanden, ist eine zeitnahe Nachsaat anzuraten.

Alternativen

Alternativen zum Vertikutieren

Mit dem Vertikutieren soll der Boden gelockert werden. Durch die Erhöhung der Luft- und Wasserdurchlässigkeit wird das Wurzelwachstum der Gräser verbessert. Das wiederum wirkt sich auf die gesamte Stabilität und Gesundheit des Rasens positiv aus. Nicht zu verachten ist allerdings der negative Effekt des Vertikutierens, wenn es zu einem falschen Zeitpunkt durchgeführt wird. Wird zu früh vertikutiert, also wenn der Rasen noch vom Winter geschwächt ist, werden durch das Anreißen der Wurzeln die Pflanzen nachhaltig geschädigt. Leider bringt das Vertikutieren auch keine nachhaltige Lockerung des Bodens. Meist versackt der Boden nach einigen Wochen wieder und ist dann genauso verdichtet wie vorher.

Möchte man seinen Rasen nachhaltig lüften, ist es anzuraten, die Bodenstruktur positiv zu verändern. Dies funktioniert, wenn dafür gesorgt wird, dass der Boden ein ausgewogenes Verhältnis von Ton und Humus enthält. Bei verdichteten Rasenflächen mangelt es meist an Humusteilchen im Boden. Die kleinen Tonteilchen kleben fest zusammen und verhindern den Austausch von Wasser und Luft. Wird der Boden mit Humus angereichert, können sich sogenannte stabile Ton-Humuskomplexe ausbilden, die den Boden locker machen und zudem den Nährstoffaustausch zwischen Boden und Pflanze positiv beeinflussen.

Ganz einfach funktioniert das mit der regelmäßigen Anwendung des Neudorff Terra Preta Bodenaktivator, einem Humuskonzentrat auf Basis von Neudorff Terra Preta, dem sogenannten "Gold der Erde". Terra Preta ist für seine enorme Fruchtbarkeits- und Vitalitätssteigerung seit Tausenden von Jahren bekannt. Bereits die Inkas verwendeten Terra Preta um die Fruchtbarkeit ihrer Böden zu erhöhen. Mit der Anreicherung des Rasenbodens mit konzentriertem Humus, können sich mehr und mehr Ton-Humus-Komplexe bilden und so den Boden nachhaltig lockern.

Dauerhaft unterstützen kann man diese Art der Bodenlockerung mit der Verwendung eines organischen Rasendüngers, z. B. Neudorff Azet RasenDünger. Der organische Dünger wird im Boden von Mikroorganismen zu Nährstoffen und Humusstoffen umgebaut und nimmt damit positiven Einfluss auf die Bodenstruktur. Außerdem bereichern die im Azet Rasendünger enthaltenen Bodenmikroorganismen und Mykorrhizapilze die Aktivität und Vitalität des Bodens und steigern damit das gesunde Wachstum des Rasens.

* Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
1Ursprünglicher Preis des Händlers, 2Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers