Menü schließen
Produktkatalog
Produktkatalog Alle anzeigen
Anzucht Dünger Erde Kompost & Boden Samen Pflanzenstärkung Pflanzenschutz Nützlinge Vogel- & Tierschutz Ungeziefer & Nager Vertreibungsmittel
Vertreibungsmittel Alle anzeigen
gegen Katzen gegen Hunde gegen Vögel
Gartenwerkzeug & Zubehör Winterschutz
Nützlinge Hersteller Themenwelt
Themenwelt Alle anzeigen
Gemüsegarten Rasen Rosen Ziergarten Obstgarten Kräutergarten Balkonpflanzen Zimmerpflanzen Teich Kompost Geschenke & Geschenkideen
Ratgeber Angebote
Warenkorb schließen
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Artikel () Fertig
Mein Konto
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Dickmaulrüssler

Dickmaulrüssler

Dickmaulrüssler nachhaltig bekämpfen

Dickmaulrüssler-Käfer schädigen durch Fraßtätigkeit an den Blättern der Pflanzen. Die Larven fressen an der Pflanzenwurzel. Um die Dickmaulrüssler optimal zu bekämpfen, erhalten Sie die Nützlinge gegen Dickmaulrüssler immer per separater Lieferung direkt frisch von unserem Zuchtbetrieb. Der Versand erfolgt nur Montag bis Donnerstag und nicht vor Feiertagen.

HB Nematoden
58
ab 9,99 *

 % 

58
ab 9,99 *

 % 


Variante: 12 m² 24 m² 100 m²
Neudorff HM-Nematoden
21
ab 9,99 *

 % 

21
ab 9,99 *

 % 

(1 Liter / 9,99 )

Variante: 10 m² 20 m² 100 m²
Nematop Käferstopp
13
ab 15,49 *
13
ab 15,49 *
sofort verfügbar
Produktdetails
Nematop Käferstopp Nachfüllpackung
2
ab 16,99 *
2
ab 16,99 *
sofort verfügbar
Produktdetails
SK Nematoden cool
6
ab 16,99 *
6
ab 16,99 *

Variante: 24 m² 100 m²

Fragen & Antworten

Welche Schäden verursacht der Dickmaulrüssler-Käfer

Der "Gefurchte Dickmaulrüssler" (Othiorhynchus sulcatus) hinterlässt markante Fraßspuren an den Blatträndern. Der Buchtenfraß ist nicht zu verwechseln mit Lochfraß durch Raupen oder Schnecken. Ob Rhododendron, Kirschlorbeer, Hortensie, Efeu oder Rosen, der Dickmaulrüssler ist nicht sehr wählerisch. Bei starkem Befall ist oft kein einziges ganzes Blatt mehr an der Pflanze zu finden.

Der Käfer ist nachtaktiv. Tagsüber versteckt er sich in Erd- und Steinspalten, oder unter Laub. Der Dickmaulrüssler ist ein schneller Krabbbler kann jedoch nicht fliegen.

Zu welcher Jahreszeit frißt der Dickmaulrüssler?

Schon ab Mai sind die ersten frischen Fraßspuren zu entdecken. Nach milden Wintern kann der Fraßschaden schon früher auftreten, sobald die Pflanzen belaubt sind. Meist bleibt der Käfer 2-3 Tage ortstreu an einer Pflanze, um zu fressen. Bis zum Winter ist der Dickmaulrüssler immer aktiv. Der Käfer kann zwei bis drei Jahre überleben.

Kübelpflanzen die frostfrei überwintern kontrollieren

Da die Temperaturen bei frostfreier Überwinterung nicht tiefgenug für eine Entwicklungspause sind, fressen die Larven weiter. Es werden dann nicht nur die Wurzeln abgefressen. Im Frühjahr sind die frischen Triebe ein Leckerbissen für den Käfer. Kübelpflanzen, an denen im Sommer Fraßspuren sichtbar wurden, können auch während der Überwinterungsphase noch mit Nematoden gegossen werden.

Bekämpfung

Wie kann der Käfer des Dickmaulrüsslers bekämpft werden?

Mit der speziellen Käferfalle, Nematop-Käferstopp, können die Tiere von Mai bis September biologisch bekämpft werden. Die Käfer nutzen die speziellen Holzbrettchen als Tag-Quartier. Dabei streifen sich die Tiere Nematoden auf ihren Rücken, die in Gel eingelagert im Holzbrettchen lagern. Es erfolgt eine Parasitierung.

Die Larven des Dickmaulrüsslers mit Nematoden bekämpfen

Ein großer Schaden an den Pflanzen entsteht durch die gefräßigen Larven des Dickmaulrüsslers. Ab Juli bis in den Spätsommer legt der Käfer seine Eier im Wurzelbereich der Pflanzen ab. Aus aus den ca. 2mm kleine braunen "Kügelchen" schlüpfen ab August die weißen Larven. Bis zu 12mm groß werden diese im Laufe Ihrer Entwicklung und fressen dabei an den Pflanzenwurzeln. Sie überwintern im Boden.

Bekämpft werden die Dickmaulrüssler-Larven schon ab Frühjahr bis Juni, dann wieder Ende August bis Oktober
Hierbei sind die Bodentemperaturen unbedingt zu berücksichtigen

Larven des Dickmaulrüssler im Herbst bekämfen

Nachdem die erwachsenen Käfer den Sommer über leider an vielen Pflanzen ihre Fraßspuren hinterlassen haben, schlüpfen nun wieder die Larven des Dickmaulrüsslers aus und fressen an den Wurzeln. Noch befinden diese sich in den oberen Bodenschichten. Das Ausbringen von HB-Nematoden ist jetzt optimal. Auch im Spätherbst, wenn die Bodentemperaturen sinken, ist eine Anwendung mit Nematoden noch möglich. Dann sollten Sie jedoch mit den "cool"-Nematoden behandeln. Dieser temperaturtolerante Nematoden-Stamm eigenet sich zur Ausbringung bei niedrigen Bodentemperaturen (11°-8°C) bis ca. Mitte-Ende Oktober. Diese Nematoden sind für Menschen und Haustiere völlig ungefährlich. Wegen Ihrer begrenzten Haltbarkeit müsse Sie jedoch schnellstmöglich ausgebracht werden.

Lebenszyklus Dickmaulrüssler

Mittel gegen Dickmaulrüssler

* Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
1Ursprünglicher Preis des Händlers, 2Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers