Menü schließen
Produktkatalog
Anzucht Dünger Erde Kompost & Boden Samen Pflanzenstärkung Pflanzenschutz Nützlinge Vogel- & Tierschutz Ungeziefer & Nager Vertreibungsmittel Gartenwerkzeug & Zubehör Winterschutz
Nützlinge Hersteller Themenwelt
Gemüsegarten Rasen Rosen Ziergarten Obstgarten Kräutergarten Balkonpflanzen Zimmerpflanzen Kompost Geschenke & Geschenkideen
Ratgeber Angebote
Warenkorb schließen
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Ergebnisse ()
Mein Konto
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Anzucht

Anzucht kaufen

Anzucht & Aussaat

Es ist immer wieder ein kleines Wunder, wenn aus winzigen Samen stattliche Pflanzen heranwachsen. Die Freude an der Blüte oder der Genuss nach der Ernte selbst gezogener Pflanzen erfüllt jeden Hobby-Gärtner mit Stolz. Wer nachhaltig und ökologisch aus Samen seine eigenen Gemüsepflanzen und Blumen ziehen möchte, sollte bei der Wahl der Anzuchttöpfe  und der Aussaaterde auf  torffreie Produkte achten

Produkte für die Anzucht & Aussaat

Andermatt Biogarten RhizoPlus
ab 7,95 *

 % 

ab 7,95 *

 % 

(1 Stück / 7,95 €)
Variante: 0,040 l 0,200 l
Neudorff Algan Wachstumshilfe
ab 10,99 *
ab 10,99 *
(1 Liter / 43,96 €)
wenig auf Lager
Produktdetails
Neudorff Kokohum Blumenerde
5
ab 3,49 *
Neudorff MyccoVital Wurzelfit
1
ab 5,99 *
1
ab 5,99 *
sofort verfügbar
Produktdetails
Neudorff Neudofix WurzelAktivator
1
ab 8,99 *
1
ab 8,99 *
sofort verfügbar
Produktdetails
Neudorff NeudoHum Aussaat- und Kräutererde
20
ab 3,99 *
Romberg Anzuchttöpfe Classic eckig
1
ab 2,99 *
1
ab 2,99 *
Variante: 5 cm 6 cm 8 cm Variante: 36 22 14 144
Romberg Anzuchttöpfe Classic rund
1
ab 2,99 *
1
ab 2,99 *
Variante: Ø 6 cm Ø 8 cm Ø 11 cm Variante: 26 18 10 96 48
Romberg Heizkabel
9,99 *

 % 

Romberg Kokos-Quelltabletten
1
ab 3,49 *
1
ab 3,49 *
Variante: 20 St. 50 St. 100 St.
Romberg Pikierstab
4
0,99 *
Romberg Zimmergewächshaus Maximus Complete LED
6
249,95 *

Aussaaterde

Was ist das besondere an Aussaaterde?

Sämlinge haben sehr empfindliche Wurzeln. Hochwertige Aussaaterde ist nur wenig vorgedüngt und liefert optimale Startbedingungen für Sämlinge. In "normaler" Pflanz- oder Blumenerde würden die feinen Wurzeln aufgrund der höheren Nährstoffkonzentration Schaden nehmen. Sie kümmern oder gehen ganz ein. Erst nach ca. 2 Wochen steigt der Nährstoffbedarf der Sämlinge. Bis dahin hat sich schon eine robuste Wurzel entwickelt, die Nährstoffe aufnehmen  kann.

Aussaaterden sind locker und verkleben nicht, so dass die Versorgung der Wurzel mit Sauerstoff gewährleistet ist.
Durch einen gewissen Anteil Sand, der vom Hersteller beigemischt wird, erhält die Aussaaterde eine gute Drainage. Eine gute Aussaaterde lässt sich ohne Probleme wiederbefeuchten und neigt nicht zu stauender Nässe. Grundsätzlich ist die Struktur von Aussaaterde viel feiner als die einer "normalen" Pflanz- oder Blumenerde. Mit Hilfe einer Erdpresse lassen sich kleine Substratblöcke aus loser Aussaaterde in individueller Stückzahl selbst herstellen.

Was sind Kokos-Quelltabletten?

Kokos-Quelltabletten sind quasi Aussaaterde in gepresster Form. Sie bestehen aber zu 100% aus Kokosfasern. Übergießt man die flachen Tabletten mit Wasser, so quillt der unscheinbare Erde-Taler auf sein eigentliches Volumen auf. Das Kokossubstrat wird durch ein feines Vlies in Form gehalten. Nach dem Quellen ist der Kokos-Pflanzballen sofort bereit für die Verwendung bei Aussaaten oder zur Stecklingsvermehrung. Später wird der durchwurzelte Pflanzballen samt Vlies ausgepflanzt. Das feine Vlies wird in der Erde biologisch abgebaut. Auch Kokos-Quelltabletten sind minimal vorgedüngt, um die zarten Sämlinge in den ersten zwei Wochen ausreichend mit Nährstoffen zu versorgen.

Anzuchttöpfe

Welches ist der richtige Topf?

Töpfe können aus Ton, Kunststoff oder einem Zellulose-Gemisch bestehen. Alle Töpfe geben der Pflanze Halt. Die Entwicklung einer Pflanze verläuft jedoch in jedem Topf etwas anders. Die Pflege muss  auf die Topfart abgestimmt sein. Anzuchttöpfe von Romberg bestehen aus einem torffreien Zellulose-Gemisch und werden aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Sie können, wie andere Töpfe, einfach mit Substrat gefüllt werden. Im  Laufe des Wachstums können die Pflanzenwurzeln die Topfwand durchdringen, so dass bei Bedarf der komplette Topf im Beet ausgepflanzt werden kann. Der sogenannte "Umtopfschock" bleibt aus. Der Topf kann in  der Erde verrotten, ohne die Umwelt zu belasten. Ton-Töpfe können Wasser gut speichern und die Pflanzen müssen  nicht so oft gegossen werden. Allerdings brauchen sie auch bei der  Lagerung mehr Platz und sind schwerer. Manchmal sehen Tontöpfe aber einfach schöner aus. Um Krankheiten bei Wiedergebrauch vorzubeugen, sollten Tontöpfe gut gereinigt werden z.B. mit Haushalts-Soda. Töpfe aus Kunststoff sind leichter und platzsparender aufzustellen. Im Vergleich zu Tontöpfen lassen sie sich nach Gebrauch meist besser reinigen und ineinander gestapelt bis zum Wiedergebrauch leicht lagern. Anzucht-Platten für Zimmergewächshäuser lassen sich mehrfach verwenden, sie können mit Aussaaterde oder Kokosquelltöpfen befüllt werden. Die Firmen Romberg und Neudorff haben sich darauf spezialisiert, auch ohne Torf hochwertige Produkte  für den Hobbygärtner anzubieten.

Zimmergewächshäuser

Zimmergewächshäuser passen in jede Wohnung und bieten optimale Wachstumsbedingungen für empfindliche Sämlinge. Viele Pflanzen, die wir aus Samen selbst ziehen, brauchen die Zeit der geschützten Vorkultur ab Januar-Februar. Die frostfreie Zeit in unseren Regionen würden sonst nicht zur vollen Entwicklung der Pflanze bzw. der Blüten und Früchte ausreichen. Durch Vorkultur kann die Blüte und Erntezeit verlängert werden.

Warum braucht man ein Zimmergewächshaus?

Die meisten Pflanzen lieben bei der Keimung gleichmäßige Wärme und eine konstante Luftfeuchtigkeit. Mit einem Zimmergewächshaus gelingt es, dieses Kleinklima herzustellen. Zimmergewächshäuser mit hohem Deckel eignen sich auch zur Stecklingsvermehrung. Tägliches Lüften wird durch eine integrierte Deckelbelüftung vereinfacht. Nach der Keimung des Samens bzw. nach der Wurzelbildung der Stecklinge wird die Deckelhaube ganz entfernt.

Wozu benötigt man eine Heizmatte?

Manche Samen benötigen eine höhere Keimtemperatur als Zimmertemperatur, wie z.B. Chili oder Pfeffer. Die Heizmatte wird einfach unter das Zimmergewächshaus gelegt und sorgt für eine gleichbleibende Temperaturverteilung von 22-25°C. Heizmatten können keine extremen Temperaturunterschiede ausgleichen. Sie sind deshalb nur für's Zimmer und nicht im Außengewächshaus oder kalten Keller geeignet.

Ist eine extra Beleuchtung bei  Zimmergewächshäuser sinnvoll?

Zimmergewächshäuser sollten immer an einem hellen Standort aufgestellt werden, da Licht das Wachstum der Sämlinge stark beeinflusst. Wenn das natürliche Tageslicht besonders im Winter nicht ausreicht oder kein heller Platz für das Zimmergewächshaus zum Aufstellen verfügbar ist, bringt der Einsatz einer Speziallampe mit idealem Beleuchtungsspektrum die erforderliche Lichtausbeute. Die Firma Romberg bietet eine große Auswahl für unterschiedliche Ansprüche. Das Zimmergewächshaus Maximus complete 3.0 von Romberg kombiniert Temperaturregelung und Beleuchtung bei der Anzucht in Profiqualität. Aber auch eine einfache Ausstattung wie beim Romberg Zimmergewächshaus Lumio garantiert Erfolg bei der Aussaat.

Samen & Saatgut

Was sind gute Samen?

Qualitätssaatgut ist die Basis für gesunde Pflanzen. Saatgut-Hersteller prüfen in langjährigen Versuchen auf dem Feld oder im Gewächshaus und im Labor die Qualität von Samen. Die Qualität von Samen wird durch Gesundheit, Sortenreinheit, Keimfähigkeit und Triebkraft, also wie der gekeimte Samen weiterwächst, bestimmt. Bei Biosaatgut  wird auch auf gentechnikfreie Züchtung und den Erhalt alter Sorten geachtet. Eine große Auswahl hochwertiger Samen für Gemüse, Kräuter, Rasen u.a. führen wir bei GrünTeam von Neudorff, ReinSaat (BioSaatgut) und Freudenberger

Wie lange sind Samen keimfähig?

Bei richtiger Lagerung bleiben Samen 2-3 Jahre, manchmal auch länger keimfähig. Kühle und dunkle Lagerung verbessern die Haltbarkeit.

Wie keimen Samen am schnellsten?

Nicht alle Samen keimen unter den gleichen Bedingungen. Manche Samen benötigen sehr tiefe, andere sehr hohe Temperaturen, um zu keimen. Einige brauchen Licht, andere keimen nur im Dunkeln. Kulturen wie z.B. Chili benötigen sehr gleichmäßige Keimbedingungen. Diese können am besten mit einem kleinen Zimmergewächshaus geschaffen werden. Genaue Hinweise zur Keimung sind auf der jeweiligen Samen-Packung zu finden.

* alle Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
1Ursprünglicher Preis des Händlers, 2Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers