Menü schließen
Produktkatalog
Anzucht Dünger Erde Kompost & Boden Samen Pflanzenstärkung Pflanzenschutz Nützlinge Vogel- & Tierschutz Ungeziefer & Nager Vertreibungsmittel Gartenwerkzeug & Zubehör Winterschutz
Nützlinge Hersteller Themenwelt Ratgeber Angebote
Warenkorb schließen
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Ergebnisse ()
Mein Konto
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Aussaaterde

Aussaaterde kaufen

Die perfekte Aussaat und Anzuchterde

Viele Hobbygärtner möchten nachhaltig und ökologisch aus Samen eigene Gemüsepflanzen und Blumen ziehen. Hohe Qualität bei Saatgut und Aussaaterde sind die wichtigsten Grundlagen für gesunde, kräftige Pflanzen. Eine gute Aussaaterde sollte luftig, feinkrümelig und nur schwach gedüngt sein. Der Umwelt zu Liebe sollten Sie sich für torffreie Erden entscheiden,  da der Abbau von Torf wertvolle Biotope und spezielle Lebensräume vieler Tiere zerstört und zugleich das Klima mittelfristig schädigt. Hochwertige Aussaaterde liefert optimale Startbedingungen für die Anzucht von Sämlingen, Stecklingen. Erfahren Sie noch mehr zum Thema Aussaaterden.

Anzucht & Aussaaterden im Überblick

Neudorff NeudoHum Aussaat- und Kräutererde
20
ab 4,99 *
Romberg Kokos-Quelltabletten
1
ab 4,99 *
1
ab 4,99 *
Variante: 20 St. 50 St. 100 St.
Neudorff Kokohum Blumenerde
ab 4,49 *
ab 4,49 *
sofort verfügbar
Produktdetails
Neudorff Neudofix WurzelAktivator
1
ab 10,99 *
1
ab 10,99 *
(1 Stück / 10,99 €)
sofort verfügbar
Produktdetails

Was ist das besondere an Aussaaterde?

  • Aussaaterden sind nur leicht vorgedüngt und liefern so optimale Startbedingungen für Sämlinge, denn diese haben sehr empfindliche Wurzeln. In "normaler" Pflanz- oder Blumenerde würden die feinen Wurzeln aufgrund der höheren Nährstoffkonzentration Schaden nehmen, bzw. würden die Pflanzen diese sogenannten Haarwurzen gar nicht ausbilden. Die Sämlinge würden dann wesenltich weniger stabil werden, kümmern oder sogar ganz eingehen. Erst  nach ca. 2 Wochen steigt der Nährstoffbedarf der Sämlinge. Bis dahin hat sich schon eine robuste Wurzel entwickelt, die ausreichend Nährstoffe aufnehmen kann. Nach dieser Zeit sind die Nährstoffe der Aussaaterde in der Regel aufgebraucht und es kann mit einem passenden Dünger, z.B. Neudorff BioTrissol BlumenDünger oder Neudorff BioTrissol Tomaten-und GemüseDünger nachgedüngt werden.
  • Anzuchterden sind locker und verkleben nicht, so dass die Versorgung der Wurzel mit Sauerstoff gewährleistet ist, denn für ein gutes Wurzelwachstum ist auch Sauerstoff notwendig.
  • Eine gute Drainage erhält Aussaaterde durch den Anteil an Sand, der vom Hersteller beigemischt wird.
  • Eine gute Aussaaterde lässt sich ohne Probleme wiederbefeuchten und neigt nicht zu stauender Nässe.
  • Grundsätzlich ist die Struktur von Aussaaterden viel feiner als die einer Pflanz- oder Blumenerde. Damit wird gewährleistet, dass das Samenkorn nicht von zuviel Luft umgeben ist und eventuell austrocknet. Für feines Saatgut ist das besonders wichtig.

Was sind Kokos-Quelltabletten?

Kokos-Quelltabletten sind quasi Aussaaterde in gepresster Form. Sie bestehen aber zu 100% aus Kokosfasern. Übergießt man die flachen Tabletten mit Wasser, so quillt der unscheinbare Erde-Taler auf sein eigentliches Volumen auf. Das Kokossubstrat wird durch ein feines Vlies in Form gehalten. Nach dem Quellen ist der Kokos-Pflanzballen sofort bereit für die Verwendung bei Aussaaten oder zur Stecklingsvermehrung. Später wird der durchwurzelte Pflanzballen samt Vlies ausgepflanzt. Das feine Vlies wird in der Erde biologisch abgebaut. Auch Kokos-Quelltabletten sind minimal vorgedüngt, um die zarten Sämlinge in den ersten zwei Wochen ausreichend mit Nährstoffen zu versorgen.

Trauermücken können bei der Anzucht problematisch werden!

Die Larven der Trauermücken fressen die jungen Wurzeln und bringen so die Aussaat zum Absterben. Ein Befall von Trauermücken tritt meist dann auf, wenn die Erde zu lange zu feucht gehalten wird. nach dem ersten Gießen, ist es in der Regel ausreichend, wenn Sie Ihre Sämereien mit einem Sprühgerät feucht sprühen. Es ist völlig ausreichend, wenn die Samen feucht gehalten werden indem Sie die Erdoberfläche befeuchten. Schließlich sind ja noch keine Wurzeln vorhanden, die von weiter unten Wasser aufnehmen könnten. Gegen die Larven kann man Spruzit Trauermückenfrei einsetzen und gegen die geschlüpften erwachsenen Trauermücken die Gelbsticker von Neudorff. Sehr erfolgreich gegen den Befall von Trauermücken ist der Einsatz von Nützlingen, und zwar SF-Nematoden. Schon vorbeugend können Sie nemaplus depot unter Ihre Aussaaterde mischen.

Bodenhilfsstoffe für die Erde

  • RhizoPlus von Andermatt beinhaltet Bakterien zur Unterstützung der auflaufenden Pflänzchen für Wurzelwachstum und Nährstoffversorgung. Gut versorgte Keimlinge sind widerstandfähiger gegen Krankheitserreger und negative Umweltbedingungen.
  • Mykorrhiza für eine gesteigerte Nährstoffaufnahme und zur Steigerung der Pflanzengesundheit.
  • Neudofix Wurzelaktivator  und Algan Wachstumshilfe mit Algenextrakt als Sämlings- und Stecklings-Turbopower.
* alle Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
1Ursprünglicher Preis des Händlers, 2Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers