Menü schließen
Produktkatalog
Produktkatalog Alle anzeigen
Anzucht Dünger Erde Kompost & Boden Samen Pflanzenstärkung Pflanzenschutz Nützlinge Vogel- & Tierschutz Ungeziefer & Nager Vertreibungsmittel
Vertreibungsmittel Alle anzeigen
gegen Katzen gegen Hunde gegen Vögel
Gartenwerkzeug & Zubehör Winterschutz Gartendeko & -technik
Nützlinge Hersteller Themenwelt
Themenwelt Alle anzeigen
Gemüsegarten Rasen Rosen Ziergarten Obstgarten Kräutergarten Balkonpflanzen Zimmerpflanzen
Zimmerpflanzen Alle anzeigen
Orchideen
Orchideen Alle anzeigen
Orchideenpflege
Grünpflanzen Blühpflanzen
Teich Kompost Geschenke & Geschenkideen
Ratgeber Angebote
Warenkorb schließen
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Artikel () Fertig
Mein Konto
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Kirschessigfliege

Kirschessigfliege

Kirschessigfliegen  bekämpfen          

Die Kirschessigfliege - Wie Sie die Kirschessigfliege erfolgreich bekämpfen und Schäden vermeiden. Seit 2010 nimmt der Befall  durch die Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) auch in Deutschland immer mehr zu.

  • dient zur Befallsfeststellung (Monitoring) der Kirschessigfliege und anderen Fruchtfliegen
  • enthält 100 ml Lockstoff
  • sehr gute Fängigkeit, witterungsbeständig
  • Einsatz auch im Profi-Obst-und Weinbau

9,99 *
wenig auf Lager
Produktdetails
  • Spezial-Lockstoff für alle ObstfliegenFallen
  • ideal für die Neudorff ObstfliegenFalle
  • hochattraktiv für Kirschessigfliegen
  • ausreichend für 2-3 Füllungen

8,49 *
(1 Liter / 16,98 )
sofort verfügbar
Produktdetails
3
  • einfacher, effektiver Schutzt vor Kirschessigfliegenmaden an Obst
  • vor Maden, Raupen, Weißer Fliege an Gemüse
  • Maße: 2,30m x 4,25m , Maschengröße 0,8mm
  • UV-stabil, licht-, luft-, wasserdurchlässig

16,99 *
wenig auf Lager
Produktdetails

Grundwissen

Biologie der Kirschessigfliege

Die Überwinterung der Kirschessigfliege erfolgt an geschützten Stellen. Je mehr Frosttage desto weniger können die Tiere überleben. Ab 5° bis 10°C wird die Fliege aktiv. Optimale Temperaturen liegen bei 25°C. Unter 0°C und über 30°C steigt die Sterberate. Die Fliegen können abhängig von der Temperatur mehrere Wochen überleben. Im Jahr entwickeln sich mehrere Generationen. Deutlich zu erkennen sind bei den 2-3 mm großen Tier die roten Augen. Unter dem Mikroskop ist bei den Weibchen der sägeartige Legestachel zu erkennen. Die Männchen sind leicht am schwarzen Flügelfleck zu erkennen. Die Larven erreichen eine Läng bis 5mm und verpuppen sich in der Frucht.

Schaden

Welche Früchte werden von der Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) befallen?

Im Gegensatz zu den heimischen Fruchtfliegen, die in der Regel an aufgeplatzten oder fauligen Früchten zu finden sind, befällt die Kirschessigfliege die gesunden und intakten Früchte. Alle weichschaligen Obstarten von Aprikose, Kirsche, Erdbeere, Himbeere, Trauben bis Zwetschge werden befallen. Nicht nur Früchte im Hausgarten und im geplanten Kulturtanbau dienen als Wirtspflanzen. Auch die Früchte von Wildpflanzen sind Wirte, so dass der Vermehrung kaum Grenzen gesetzt werden können. Ob die Pflanzen in der freien Natur, im Garten oder auf dem Balkon stehen spielt dabei keine Rolle. Der Befallsdruck verstärkt sich jedoch, je mehr Wirtspflanzen in der Umgebung verfügbar sind.

Welchen Schaden verursacht die Kirschessigfliege?

Mit einem sägeartigen Legeapparat durchdringt das Weibchen die intakte Fruchthaut, um seine Eier im Innern abzulegen. Innerhalb weniger Tage faulen die Früchte durch den Madenfraß.

Bekämpfung

Wie kann die Kirschessigfliege bekämpft werden?

Ob der Schädling bereits aktiv ist, kann mit der Neudorff Obstfliegenfalle und dem passenden Lockstoff zur Zeit des Farbumschlags der Früchte schnell ermittelt werden. Für den Hobbygarten stehen derzeit keine Pflanzenschutzmittel zur Verfügung. Da Fruchtreife und Befallstermin nahezu gleich sind, kann im Hausgarten das Obst durch engmaschige Schutznetze geschützt werden. Das Neudorff Schädlingsschutznetz mit einer Maschenweite von 0,8 mm ist hierzu geeignet. Das Netz sollte spätestens beim Farbumschlag zur reifen Frucht angebracht werden. Oberstes Gebot, um den Schädlingsdruck zu mindern, ist Hygiene und Bestandspflege. Tägliches Ernten nachreifender Früchte verringert das Wirtspotential. Während der Ernte sollten die Früchte immer kontrolliert werden. Bei befallenen Früchten, z.B. Kirschen ist eine winzige Einstichstelle zu erkennen. Werden solche entdeckt müssen die Früchte komplett geerntet werden. Zur Entsorgung befallene Früchte in einer Tüte oder ein Glas in die Sonne stellen (Solarisation). Nur in den Müll oder auf den Kompost geworfene Früchte garantieren kein Abtöten der Maden. Um  Fruchtbefall mit Maden festzustellen, können Proben mit Früchten  einige Stunden eingefroren werden. Die Larven verlassen die Früchte und  können gezählt werden.

Mittel gegen Kirschessigfliegen

* Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
1Ursprünglicher Preis des Händlers, 2Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers