Menü schließen
Produktkatalog
Produktkatalog Alle anzeigen
Anzucht Dünger Erde Kompost & Boden Samen Pflanzenstärkung Pflanzenschutz Nützlinge Vogel- & Tierschutz Ungeziefer & Nager Vertreibungsmittel
Vertreibungsmittel Alle anzeigen
gegen Katzen gegen Hunde gegen Vögel gegen Marder
Gartenwerkzeug & Zubehör Winterschutz
Nützlinge Hersteller Themenwelt
Themenwelt Alle anzeigen
Gemüsegarten Rasen Rosen Ziergarten Obstgarten Kräutergarten Balkonpflanzen Zimmerpflanzen Teich Kompost Geschenke & Geschenkideen
Ratgeber Angebote %
Warenkorb schließen
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Artikel () Fertig
Mein Konto
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Walnussgallmilben

Der Schädling die Walnussgallmilben

Am Walnussbaum können verschiedenen Arten von Gallmilben auftreten. Ein Befall zeigt sich durch blasige Blattaufwölbungen. Die Gallmilben selbst werden ca.0,2 mm groß und sind damit nur mit einer Lupe, die mindestens eine 20fache Vergrößerung aufweist, oder unter Mikroskop zu erkennen.

Unterschiedliche Arten von Gallmilben an Walnuss

Walnussfilzmilbe

Blasen auf den Walnussblättern können durch einen Befall mit der Walnussfilzmilbe Eryophyes erineus hervorgerufen werden. Diese ca. 0,5-1 cm großen Blattaufwölbungen zeigen sich auf der Blattoberseite. Die Blasen entstehen durch ein Sekret, das die Milben beim Saugen an den Blättern abgeben. In den Blasen, bzw. Gallen leben und vermehren sich die winzigen Walnussfilzmilben auf der Blattunterseite in einer Art Filz.

Walnusspockenmilbe

Ähnliche Symptome kann man bei einem Befall mit der Walnusspockenmilbe Eryophyes tristiatus beobachten. Die Walnusspockenmilbe macht allerdings wesentlich kleinere Gallen. Sie sind nur 1-2 mm groß. Man kann sie auf der Blattoberseite und auf der Blattunterseite und sogar an den Früchten finden. Auch diese kleinen Gallen können sich zu Weilen rot färben. Es sind noch 3 weitere Arten von Gallmilben bekannt, die am Walnuss vorkommen können, allerdings sind diese wesentlich seltener.

Bekämpfung der Walnussgallmilben

Die Walnussgallmilben machen keinen bekämpfenswerten Schaden. Führt man im zeitigen Frühjahr Behandlungen gegen den Echten Mehltau mit Netz-Schweflit WG durch, kann im Nebeneffekt der Gallmilbenbefall dezimiert werden. Direkt nach dem Austrieb sollten die ersten Behandlungen gegen den Echten Mehltau vorgenommen werden und dann nach je 10 Tagen 1-2 mal wiederholt werden. Gallmilben überwintern genauso wie die Mehltaupilze in den Knospenschuppen und werden somit gleichzeitig aktiv.

Mittel gegen Walnussgallmilben

Neudorff Netz Schwefelit WG
ab 9,49 *
ab 9,49 *
(1 Packung / 9,49 )
sofort verfügbar
Produktdetails
* Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
1Ursprünglicher Preis des Händlers, 2Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers