Menü schließen
Produktkatalog
Produktkatalog Alle anzeigen
Anzucht Dünger Erde Kompost & Boden Samen Pflanzenstärkung Pflanzenschutz Nützlinge Vogel- & Tierschutz Ungeziefer & Nager Vertreibungsmittel
Vertreibungsmittel Alle anzeigen
gegen Katzen gegen Hunde gegen Vögel
Gartenwerkzeug & Zubehör Winterschutz Gartendeko & -technik
Nützlinge Hersteller Themenwelt
Themenwelt Alle anzeigen
Gemüsegarten Rasen Rosen Ziergarten Obstgarten Kräutergarten Balkonpflanzen Zimmerpflanzen
Zimmerpflanzen Alle anzeigen
Orchideen
Orchideen Alle anzeigen
Orchideenpflege
Grünpflanzen Blühpflanzen
Teich Kompost Geschenke & Geschenkideen
Ratgeber Angebote
Warenkorb schließen
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Artikel () Fertig
Mein Konto
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Teichzonen

Teichzonen

Teichzonen richtig anlegen

Sehen Sie in Ihrem Teich Bereiche mit unterschiedlichen Wassertiefen vor, denn die verschiedenen Teichpflanzen haben jede für sich andere Ansprüche. So ist eine Bepflanzung nach den Standortbedürfnissen (Zonen) der Pflanzen ratsam:

Gartenzone

Bereich um den Teich herum. Sie hat keine direkte Verbindung zum Teichwasser. Hier wachsen z.B. Frauenmantel (Alchemilla), Morgensternseggen (Carex), Taglilien (Hemerocallis), Trollblumen (Trollius), Sibirische Iris (Iris sibirica) und Dreimasterblumen (Tradescantia).

Feuchtzone

Bereich innerhalb der Teichabdichtung (Folie) mit ständig feuchtem Boden. Achten Sie auf eine deutliche Trennung zwischen Garten- und Feuchtzone (Kapillarsperre). Hier wachsen u.a. Sumpfdotterblume (Caltha), Blutweiderich (Lythrum), Wasserdost (Eupatorium), Kardinalslobelie (Lobelia)  und Sumpfvergissmeinnicht (Myosotis).

Sumpfzone

Reicht von 10 cm über bis 10 cm unter dem Wasserspiegel. Die meisten Sumpf- und Wasserpflanzen fühlen sich hier wohl: wie Sumpfcalla (Calla), Blutauge (Comarum), Goldfelberich (Lysimachia), Sumpfjohanniskraut (Hypericum) und Bachbunge (Veronica).

Flachwasserzone

Hier steht das Wasser 10 – 40 cm hoch. Sie ist der ideale Lebensraum für viele Wassergartenpflanzen, Kleintiere und nützliche Mikroorganismen. Dort gedeihen beispielsweise Calmus (Acorus), Froschlöffel (Alisma), Blumenbinse (Butomus), Tannenwedel (Hippuris), Zwergbinse (Juncus), Hechtkraut (Pontederia), Rohrkolben (Typhus) und Fieberklee (Menyanthes).

Schwimmblattzone

Auch Seerosen- oder Unterwasserzone genannt. Die Wassertiefe beträgt hier 50 cm bis 1,20 m. Schwimmblattpflanzen bilden auf der Wasseroberfläche einen lockeren Pflanzenteppich und beschatten das Wasser. Unterwasserpflanzen entziehen dem Wasser überschüssige Nährstoffe, produzieren Sauerstoff und beugen übermässigem Algenwachstum vor.

Zu den Schwimmblattpflanzen zählen:

Seerosen (Nymphaea), Teichrose (Nuphar), Froschbiss (Hydrocharis) und Wasserhyazinthe (Eichhornia).

Zu den Unterwasserpflanzen gehören:

Hornblatt (Ceratophyllum), Wasserpest (Elodea), Nadelkraut (Crassula), Wasserfeder (Hottonia) und Wasserhahnenfuss (Ranunculus).

  • Teichnetz 10 x 4 m
  • schützt im Herbst vor Laubfall in den Teich
  • weniger Laub = weniger Fäulnisprozesse
  • weniger Fäulnissprozesse = weniger Algen

UVP: 24,99 2
19,99 *

-20 %

wenig auf Lager
Produktdetails
  • Teichnetz: 5x4m
  • Fäulnisprozesse im Teich werden verringert

UVP: 14,99 2
9,99 *

-33 %

sofort verfügbar
Produktdetails
* Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
1Ursprünglicher Preis des Händlers, 2Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers