Menü schließen
Produktkatalog
Anzucht Dünger Erde Kompost & Boden Samen Pflanzenstärkung Pflanzenschutz Nützlinge Vogel- & Tierschutz Ungeziefer & Nager Vertreibungsmittel Gartenwerkzeug & Zubehör Winterschutz
Nützlinge Hersteller Themenwelt Ratgeber Angebote
Warenkorb schließen
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Ergebnisse ()
Mein Konto
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Purzelkäfer

Purzelkäfer kaufen

Purzelkäfer  - Silbriger Purzelkäfer

Der Purzelkäfer Hoplia philanthus gehört, wie der Gartenlaubkäfer, der Maikäfer und der Junikäfer, zur Insektenfamilie der Blatthornkäfer (Scarabaeidae). Trotz seines niedlichen Namens bereitet er hauptsächlich als Bodenschädling Probleme. Er tritt vermehrt in Rasenflächen als Schädling auf.

Produkte gegen Purzelkäfer

Birchmeier Aquamix 1.25v
1
39,95 *
1
39,95 *
(1 Stück / 39,95 €)
wenig auf Lager
Produktdetails
HB Nematoden
106
ab 10,99 *
106
ab 10,99 *
Variante: 12 m² 24 m² 50 m² 100 m²
Neudorff HM Nematoden
132
ab 13,99 *
132
ab 13,99 *
Variante: 10 m² 20 m² 100 m²
Sparset HM-Nematoden & Birchmeier AquaNemix
10
UVP: 68,94 2
61,99 *

-10 %

10
61,99 *

-10 %

(1 Set / 61,99 €)
wenig auf Lager
Produktdetails

Purzelkäfer erkennen

Der Purzelkäfer ist knapp 1 cm groß. Die Flügeldecken sind dunkelbraun gefärbt und mit hellen Schüppchen bzw. kurzen Borsten versehen, die ihm einen silbrigen Glanz verleihen. Das Halsschild des Purzelkäfers ist schwarz. Er besitzt die für Blatthornkäfer typischen elchgeweihartigen Fühler. Die Engerlinge des Purzelkäfers werden bis zu 2 cm groß und haben typischerweise am Rücken eine dichte Behaarung, was eine Unterscheidung von anderen Engerlingen vereinfacht. 

Entwicklungszyklus Purzelkäfer

Die vollständige Entwicklung des Purzelkäfers dauert mehrere Jahre.

Erstes Jahr:
Die erwachsenen Käfer treten im Juni/Juli auf und legen in dieser Zeit ihre Eier vorwiegend in Rasenflächen am Boden ab. Im Juli/August schlüpft das 1. Larvenstadium und beginnt mit dem Wurzelfraß. Ab September findet die Häutung ins 2. Larvenstadium statt und die Engerlinge wandern bei Kälteeinbruch zum frostfreien Überwintern in tiefere Bodenschichten ab.

Zweites Jahr:
Mit steigenden Temperaturen wandern die Larven wieder nach oben. Ab Anfang Juni des Folgejahres ist dann das 3. Larvenstadium im Wurzelbereich der Gräser zu finden. Dieses Larvenstadium überwintert noch einmal.

Drittes Jahr:
Wieder wandern die Larven mit Erwärmung des Bodens in die oberen Bodenschichten und  im Mai  verpuppen sich die Larven. Ab Anfang Juni schlüpfen die erwachsenen Käfer und der Kreislauf beginnt von vorne.

Schadbild des Purzelkäfers

Besonders in Rasenflächen kann es zu Schäden größeren Ausmaßes kommen, wenn die Engerlinge des Purzelkäfers die Wurzeln der Gräser abfressen und so die Grasnarbe zerstören. Der Befall zeigt sich durch gelbe oder braune Stellen in der Rasenfläche. Unter der Grasnarbe findet man die Engerlinge. Auffällig sind oft Vögel an diesen Stellen, die die Engerlinge aus der Rasenfläche picken.

Bekämpfung des Purzelkäfers

Vorbeugung gegen Purzelkäfer-Befall

Der Purzelkäfer legt, wie auch die anderen Blatthornkäfer, die Eier bevorzugt am offenen Boden ab. Das heißt, ein dichter Rasen, wie er bei optimaler Rasenpflege entsteht, ist eine der besten vorbeugenden Maßnahmen gegen einen Befall. Da sandige, trockene Böden am häufigsten einen Befall aufweisen, sind eine regelmäßige Bewässerung und das Sorgen für eine gute Bodenstruktur mithilfe von Terra Preta Bodenaktivator  und Bentonit Sandbodenverbesserer weitere erfolgversprechende Gegenmaßnahmen. Zudem sollte gerade zum Zeitpunkt der Eiablage, also im Juni/Juli das Gras nicht zu kurz geschnitten werden, um den Käfern die Eiablage am Boden zu erschweren. Gut ist es auch, die natürlichen Gegenspieler der Käfer im Garten zu fördern. Hier können ein Igelhaus oder ein Nistkasten für Vögel gute Dienste erweisen. 

Bekämpfung des Purzelkäfers mit Nematoden

Gegen die Engerlinge des Purzelkäfers können Nematoden gegossen werden. HB-Nematoden und HM-Nematoden wirken gegen das 2. und 3. Larvenstadium. Der Bekämpfungserfolg liegt bei ca. 70 %. Um erfolgreich zu bekämpfen, sind 2 Anwendungen zu empfehlen. Die 1. Anwendung sollte ab April stattfinden, wenn die Bodentemperatur 12 °C erreicht hat; die 2. Anwendung im September. Für größere Flächen ist die Ausbringung der Nematoden mit dem einfach zu handhabenden AquaNemix hilfreich. Die Anwendung sollte mindestens 2-3 Jahre in Folge durchgeführt werden. Engerlinge, die beim Anheben der Grasnarbe entdeckt werden, sollte man immer absammeln und vernichten.

Mittel gegen Purzelkäfer

* alle Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
1Ursprünglicher Preis des Händlers, 2Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers