Menü schließen
Produktkatalog
Produktkatalog Alle anzeigen
Anzucht Dünger Erde Kompost & Boden Samen Pflanzenstärkung Pflanzenschutz Nützlinge Vogel- & Tierschutz Ungeziefer & Nager Vertreibungsmittel
Vertreibungsmittel Alle anzeigen
gegen Katzen gegen Hunde gegen Vögel
Gartenwerkzeug & Zubehör Winterschutz
Nützlinge Hersteller Themenwelt
Themenwelt Alle anzeigen
Gemüsegarten Rasen Rosen Ziergarten Obstgarten Kräutergarten Balkonpflanzen Zimmerpflanzen Teich Kompost Geschenke & Geschenkideen
Ratgeber Angebote
Warenkorb schließen
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Artikel () Fertig
Mein Konto
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Marienkäfer Larven Adalia

Artikel-Nummer: NÜV-400;129
  • Marienkäfer-Larven gegen Blattläuse
  • für Freiland und Innenbereiche
  • Versand nur innerhalb Deutschlands (Mo-Do)
Weitere Produktdetails
14,99 *
(1 Quadratmeter / 0,75 )
sofort verfügbar
Menge:

Marienkäfer-Larve Adalia für 20m² ca.60 Stück

Marienkäfer-Larven sind natürliche Blattlausfeinde

Die Larven des 2-Punkt-Marienkäfers (Adalia bipunctata) werden zur Bekämpfung von Blattläusen im Gewächshaus und Freiland eingesetzt. Die ausgesetzten Larven ernähren sich für ca. 3 Wochen von den Blattläusen. Dabei werden im letzten Larvenstadium bis zu 100 Läuse pro Tag verzehrt. Nach etwa 3 Wochen erfolgt die Verpuppung und wieder etwa 1 Woche später schlüpfen die Käfer aus, mit 2 Punkten auf den Flügeln (= bipunctata) . Erwachsene Marienkäfer fressen auch Blattläuse. Bei ausreichend Futterangebot siedeln sich die Marienkäfer an.

So werden die Marienkäfer-Larven ausgesetzt

  • Nützlinge immer beim ersten Auftreten der Schädlinge bestellen
  • Die Marienkäferlarven befinden sich auf Papierstreifen, die in den Pflanzenbestand gehängt werden.
  • Bei Einsatz im Freiland,  mind. 12 °C notwendig
  • die Nützlinge sofort nach Erhalt ausbringen,
  • keine Lagerung möglich
Falls Sie Nützlinge gegen Blattläuse in Innenräumen einsetzen wollen, empfehlen wir Florfliegen-Larven

Nützlinge gegen Blattläuse kombinieren

Marienkäferlarven können in Kombination mit Florfliegen-Larven und der Räuberischen Gallmücke ausgebracht werden

Anwendung von Pflanzenschutzmittel bei Nützlingseinsatz

  • bei starkem Befall sollten zunächst nützlingsschonende Präparate wie NeudosanNeu Blattlausfrei zur Reduzierung der Schädlingspopulation eingesetzt werden, die Nützlinge können anschließend ohne Wartezeit ausgebracht werden
  • nach dem Einsatz anderer chemischer Präparate muss eine Wartezeit von mind. 6 Wochen eingehalten werden

Versand von Nützlingen

Der Versand der Nützlinge erfolgt separat von anderen Produkten montags bis donnerstags, nicht vor Feiertagen die Briefsendung wird i.d.R. am gleichen Tag (gilt bei Zahlung per Kreditkarte, bei Vorauskasse nach Zahlungseingang), direkt ab Zuchtstation per Post an Sie versendet und passt in den Briefkasten.Es erfolgt keine separate Benachrichtigung.
 

Versand der Marienkäfer-Larven

  • Um den Nützlingen eine kurze „Reisezeit“ zu verschaffen, erfolgt der Versand nur Mo-Do und nicht vor Feiertagen
  • Bestellungen ab Donnerstag 12 Uhr werden erst am Montag versendet. Es erfolgt keine weitere Benachrichtigung
  • Der Versand erfolgt per Briefpost, kann aber je nach Bestellmenge per Maxibrief (5x24x32cm) erfolgen (bitte wegen Briefkasten beachten)
  • Die Zustellzeit ist abhängig vom Versandtag und Laufzeit Briefpost und kann nicht von uns beeinflusst werden
  • bitte haben Sie Verständnis, dass wir für Sendungen mit falschen Adressdaten keine Haftung übernehmen können
  • Nützlinge sind vom Umtausch / Widerruf ausgeschlossen

Entwicklung von Marienkäfer

Marienkäfer suchen Blattlauskolonien auf und legen dort über einen Zeitraum von 2-3 Wochen ihre ovalen, gelben Eier  als "Eipakete" ab. Nach etwa einer Woche schlüpfen daraus die Larven. Diese beginnen sofort mit der Suche nach Blattläusen. Die Larven sind blind und erkennen die Blattläuse durch ihren Tastsinn. Steht die nächste Häutung  bevor, klammern sich die Larven fest und verharren bewegungslos für einige Stunden oder einen ganzen Tag. In einem Zeitraum von zwei Wochen werden drei Häutungen durchlaufen, dann verpuppt sich die Larve. Nach 6 - 8 Tagen schlüpft der erwachsene Marienkäfer. Zunächst sind seine Hinterflügel noch gelb und ohne Punkte. An einem geschützen Ort lässt er sich trocknen. Nach einigen Stunden erscheinen auf den Flügeln dann die schwarzen bzw roten Punkte. In diesem Stadium überleben in der Natur nur etwa 20% der Tiere. Zur Überwinterung suchen die erwachsenen Käfer Verstecke wie z.B. unter Rinden oder in Nischen von Fassaden auf.

Fragen und Antworten zu Marienkäfer Larven Adalia

test

Marienkäfer Larven Adalia Erfahrungen & Meinungen 57

38 Bewertungen
5 Bewertungen
5 Bewertungen
4 Bewertungen
5 Bewertungen

gut aufgräumt

von Claus Uhlig verfasst am 24.06.2018 09:38:31
die Marienkäferlarven haben gute Arbeit geleistet
0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Gefräßige Larven - Tolle Sache

von Heike Böhler verfasst am 20.06.2018 15:43:42
Die Marienkäferlarven wurden innerhalb kürzester zeit geliefert und krabbelten putzmunter in der kleinen Lieferbox herum. Wir haben sie wie in der Anleitung beschrieben in unseren Balkonkästen verteilt. Man konnten Larven förmlich beim Wachsen zusehen. Im Null komma nix waren alle Blattläuse weggefuttert. Neulich habe ich auch den ersten Käfer entdeckt. Auf jeden Fall eine super Alternative zu Spritzmitteln und Co. Tolle Sache, kann ich nur weiterempfehlen.
0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Sehr empfehlenswert!

von Sylke Scherr verfasst am 19.06.2018 16:09:57
Gleich nach Erhalt habe ich die Larven mit samt den Papierstreifen im Pflanzkübel auf der Erde verteilt. Leider kann ich nicht behaupten, dass alle 30 Stück den Transport überlebt haben. Ich wollte den Tierchen den zusätzlichen Stress ersparen, indem ich das Füllmaterial auseinander nehme und genau zähle. Einige waren es aber schon ... und sehr erfolgreich mit der Bekämpfung der Blattläuse. Ich habe in einem großen Kübel 3 Mini-Sonnenblumen gezogen. Die waren voll mit den Läusen, stellenweise richtig schwarz. Die Larven haben nur wenige Tage gebraucht, um alle wegzufressen und zu wachsen. Den Kübel habe ich dann unter einen Strauch gestellt, damit sie weiter wandern können auf der Suche nach mehr Nahrung. Es ist also erfolgreich verlaufen und ich hoffe, dass ich in den nächsten Tagen und Wochen mal hier oder da einen Marienkäfer mit 2 Punkten entdecke. ;-)
0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

immer wieder gerne

von Daniela Hayde verfasst am 12.06.2018 13:42:58
Die Larven sind sofort losgestürmt und inzwischen ist deutlich zu sehen, dass es weniger Blattläuse werden. Wir hatten sie letztes Jahr schon bestellt und werden sie sicherlich auch nächstes Jahr wieder kaufen. Wir finden es total spannend dem Treiben vor dem Küchenfenster zuzuschauen: Kapuzinerkresse und Ringelblumen mit vielen schwarzen Blattläusen und von Tag zu Tag größer werdenden fressenden Motschekiebchenlarven! Toll.
0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Super

von Christiane Diskau verfasst am 07.06.2018 12:14:53
Die Larven haben gemeinsam mit Florfliegenlarven gute Arbeit geleistet.
0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Hat geklappt

von Hannes Ullrich verfasst am 01.06.2018 17:00:43
Die Läuse an einem Philadelphus haben die 30 Larven ganz gut unter Kontrolle bekommen, wenn auch nicht vollständig beseitigt (Ameisen waren fleissig beim Zurückbringen der Läuse). Mein Eindruck war, dass etwa 20 lebendig aus den Tütchen kamen, aber sicher kann ich es nicht sagen. Würde es trotzdem wieder machen.
0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Hungrige kleine Biester

von Sibylle Laux verfasst am 12.05.2018 11:56:51
Ich habe die Marienkäferlarven für einen läuseverseuchten, sehr großen Schneeball genutzt. Da ich den Läusen etwas zuvorkommen wollte, habe ich die Larven bereits Ende April ausgesetzt und hatte Bedenken, ob sie wohl das wechselhafte Wetter und mitunter recht niedrige Nachttemperaturen im Rheinland aushalten. Zweieinhalb Wochen später kann ich sagen: sie tun es und entwickeln sich zu wahren Vielfraßen. Die Läuseplage scheint jetzt schon eingedämmt. Vielen Dank, liebe Marienkäfer!
0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
KUNDEN KAUFTEN AUCH
* Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
1Ursprünglicher Preis des Händlers, 2Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers