Menü schließen
Produktkatalog
Produktkatalog Alle anzeigen
Anzucht Dünger Erde Kompost & Boden Samen Pflanzenstärkung Pflanzenschutz Nützlinge Vogel- & Tierschutz Ungeziefer & Nager Vertreibungsmittel
Vertreibungsmittel Alle anzeigen
gegen Katzen gegen Hunde gegen Vögel
Gartenwerkzeug & Zubehör Winterschutz
Nützlinge Hersteller Themenwelt
Themenwelt Alle anzeigen
Gemüsegarten Rasen Rosen Ziergarten Obstgarten Kräutergarten Balkonpflanzen Zimmerpflanzen Teich Kompost Geschenke & Geschenkideen
Ratgeber Angebote
Warenkorb schließen
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Artikel () Fertig
Mein Konto
0 Artikel im Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer.

Australischer Marienkäfer Erfahrungen & Meinungen 13

9 Bewertungen
1 Bewertungen
3 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Australische Marienkäfer

von Frank Meuche verfasst am 01.05.2018 18:39:55
Sehr mobile Käfer, gut verpackt.
0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Australischen Marienkäfer

von Gisela Hesse verfasst am 11.04.2018 22:36:47
Die Käfer haben sehr gut geholfen, mein Lorbeer steht super da. Werde ihn demnächst ins Freie stellen. Ich kann keine Wollläuse mehr erkennen. Bin sehr zufrieden
0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Australische Marienkäfer kauf ich gerne wieder :-)

von Anonymous verfasst am 15.01.2018 08:43:38
Vielen Dank! Hatte bis zu Beratung durch das GrünTeam nicht gewusst das ich Marienkäfer auch zu Schädlingsbekämpfung einsetzen kann. Vielen Dank für den Tipp und bezogen auf die Lieferung und Ware kann ich nur ein großes Lob aussprechen. Gerne wieder!
0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Nach 2 Tagen lebte kein Käfer mehr.

von Sußmann verfasst am 23.06.2016 19:06:00
Optimale Voraussetzungen in meinem Gewächshaus ( Temperatur,Feuchte und Luftfeuchte ),doch nach 2 Tagen lebte kein Käfer mehr,bzw.war nicht mehr sichtbar. 2 Wochen später entwickelten sich die Schmier/ Wollläuse explosionsartig
2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

!5 Marienkäfer kamen lebend bei mir an,. Trotz der Aussentemperatuten,die deutlich unter den 18°C lagen, die laut Begleitschreiben zum Überleben erforderlich seien.

von Peikert-Heinz,Eva verfasst am 03.02.2016 22:02:00
as die Bestellunng nicht reibungsfrei verlief, war meiner Kreditkarte geschuldet. Diesr Stolperstein wurde telefonisch durch den hervorragenden Service einer Mitarbeiterin aus dem Wege geräumt. Sie machte mich darauf aufmerksam, dass die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage mit verlängerten Transportzeiten einhergehen könnten, was der Vitalität der Marienkäferschaden könnte. Worauf die 15 Käfer nach den Feiertagen in einer mit „ Proviant“ versehenen Kartonröhre eintrafen. Dem Beipackzettel entnahm ich die Arbeitsbedingungn der Australischgen Käfer, d.h.Raumtemp. >20°C; Fenster und Türen geschlossen halten, übersprühen der Pflanzen zum Sichern der Wasserversorgung der Wolllausverzehrer. Ob die Schädlingebekämpfung erfolgreichh war, kann von mir noch nicht abschließend beurteilt werden, aber es sieht gut aus. Eine interessante Alternative zur Schädlingsbekämpfung an meinem raumhohen Ficus Benjaminin, wenn man wie ich auf das Sprühen von Gift verzichten möchte.
6 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Nutzloses Produkt für Schmierläuse

von Andreas Lentrodt verfasst am 01.12.2015 10:12:00
Habe in einem Straus Schmierläsue und hoffte ohne eine Chemische Keule auszukommen. Leider sind die eingesetzten australischen Marienkäfer ziemlich nutzlos.
6 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

unzureichend

von Christian Lührs verfasst am 24.11.2014 14:11:00
Ich hatte die australischen Marienkäfer bestellt, um eine Aloe-Pflanze von Wollläusen zu befreien. Die Marienkäfer kamen sicher verpackt und lebendig an, ich habe sie nach Anleitung auf die Pflanze gebracht. Am nächsten Tag war nichts mehr von ihnen zu sehen. Sie hatten sich auf Entdeckungstour entlang der Fenster begeben - die Wollläuse schienen sie überhaupt nicht zu interessieren. Ich habe mehrmals einzelne Käfer wieder eingefangen und zurück auf die Pflanze gesetzt, das Spiel wiederholte sich jedoch immer wieder. Nach dreiwöchigem Einsatz ist inzwischen kein Käfer mehr zu sehen und die Anzahl der Wollläuse ist nicht reduziert worden. Schade
2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.


Alles top!

von Sabine Klaes verfasst am 15.08.2018 16:25:21
Die Käfer kamen schnell und topfit hier an und wussten sofort, was sie zu tun haben. Aktuell kann ich keine Wollläuse mehr entdecken. Besser hätte es nicht sein können!
0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Verfressene Helfer

von Maria Romero verfasst am 06.07.2018 19:13:52
Die Käfer sind sehr hilfreich! Sehr starke Dezimierung des Befalls mit Wollläusen. Wiederholung mit "neuen" Käfern nach einigen Wochen der starken Dezimierung rottet die Schädlinge fast aus.
0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Australische Marienkäfer

von Frank Meuche verfasst am 01.05.2018 18:39:55
Sehr mobile Käfer, gut verpackt.
0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Australischen Marienkäfer

von Gisela Hesse verfasst am 11.04.2018 22:36:47
Die Käfer haben sehr gut geholfen, mein Lorbeer steht super da. Werde ihn demnächst ins Freie stellen. Ich kann keine Wollläuse mehr erkennen. Bin sehr zufrieden
0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Meine ersten Erfahrungen mit Nützlingen

von Eberhard Bieski verfasst am 16.01.2018 19:23:42
Die Käfer kamen trotz kälterer Tagestemperatur Anfang Januar 18, quick lebendig an. Bereits beim Öffnen versuchten sie sofort das Weite zu finden. Bereits am nächsten Tag waren erste blanke Stellen auf den Blättern der Orchideen Zeichen ihrer Tätigkeit. Leider ließ die Vernichtung dann aber zu wünschen übrig. Kontrolle ergab, vor allen Nachts, stark abgesenkte Temperaturen( bis c.15'C) im Fußbereich des Blumenfenster. Eine kontrollierte Elektroheizung im Fußbereich der Pflanzen (Heizkabel) seit einigen Tagen, verbesserte die Situation. Nun scheinen sie wieder fleißig und die Wollläuse weiter abnehmend. Zu sehen sind sie allerdings kaum. Aber die blanken Fraßstellen nehmen wieder zu. Ich hoffe die Wollläuse endlich alle loszuwerden. Wenn Witterung wärmer, werde ich nochmals Käfer beim GrünTeam nach kaufen, um eine Wiederkehr der Wollläuse endlich gänzlich zu verhindern..
0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Australische Marienkäfer kauf ich gerne wieder :-)

von Anonymous verfasst am 15.01.2018 08:43:38
Vielen Dank! Hatte bis zu Beratung durch das GrünTeam nicht gewusst das ich Marienkäfer auch zu Schädlingsbekämpfung einsetzen kann. Vielen Dank für den Tipp und bezogen auf die Lieferung und Ware kann ich nur ein großes Lob aussprechen. Gerne wieder!
0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

bitte den lieferant wechseln

von Mike Czimmek verfasst am 02.11.2017 10:35:34
sechs tage nach bestellung habe ich angeufen um mitzuteilen das die bestellte ware nicht geliefert wurde. es wurde sofort eine zweite lieferung auf den weg geschickt. nach acht tagen kam die lieferung. es waren viele larven und käfer tot. nach dem poststempel zu urteilen, war die lieferung das erste packet. das zweite kam bis heute nicht bei mir an.
0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Australischer Marienkäfer

von Frank Meuche verfasst am 01.10.2017 13:42:06
Die Australischer Marienkäfer sind sehr munder und ich sehe immer wieder mal einen aber die Wollläuse werden auch nicht unbedingt weniger. Aber eine feine Sache.
0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Der leise Feind der Schmierläuse!

von Anonymous verfasst am 19.07.2017 10:08:21
Bei meinem Schmierläusebefall habe ich schon alles ausprobiert und etliche Pflanzen über die Jahre ganz entsorgen müssen, weil die Biester wirklich sehr hartnäckig sind und ich es seit Jahren nicht geschafft habe sie auszurotten. Sie entwickeln sich immer wieder irgendwo, also ein Alptraum. Die Käfer wiederum scheinen genauso raffiniert zu sein; denn der schleichende Tod kommt mit der Zeit. Man braucht etwas mehr Geduld, als mit den Marienkäfern für die Blattläuse, aber der Erfolg ist in Sicht. Die Pflanzen fühlen sich schon viel besser seit die Marienkäfer da sind und die Schmierläuse werden allmählich weniger und schlußendlich wohl ganz ausgerottet. Vielen Dank!
0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Nach 2 Tagen lebte kein Käfer mehr.

von Sußmann verfasst am 23.06.2016 19:06:00
Optimale Voraussetzungen in meinem Gewächshaus ( Temperatur,Feuchte und Luftfeuchte ),doch nach 2 Tagen lebte kein Käfer mehr,bzw.war nicht mehr sichtbar. 2 Wochen später entwickelten sich die Schmier/ Wollläuse explosionsartig
2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

!5 Marienkäfer kamen lebend bei mir an,. Trotz der Aussentemperatuten,die deutlich unter den 18°C lagen, die laut Begleitschreiben zum Überleben erforderlich seien.

von Peikert-Heinz,Eva verfasst am 03.02.2016 22:02:00
as die Bestellunng nicht reibungsfrei verlief, war meiner Kreditkarte geschuldet. Diesr Stolperstein wurde telefonisch durch den hervorragenden Service einer Mitarbeiterin aus dem Wege geräumt. Sie machte mich darauf aufmerksam, dass die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage mit verlängerten Transportzeiten einhergehen könnten, was der Vitalität der Marienkäferschaden könnte. Worauf die 15 Käfer nach den Feiertagen in einer mit „ Proviant“ versehenen Kartonröhre eintrafen. Dem Beipackzettel entnahm ich die Arbeitsbedingungn der Australischgen Käfer, d.h.Raumtemp. >20°C; Fenster und Türen geschlossen halten, übersprühen der Pflanzen zum Sichern der Wasserversorgung der Wolllausverzehrer. Ob die Schädlingebekämpfung erfolgreichh war, kann von mir noch nicht abschließend beurteilt werden, aber es sieht gut aus. Eine interessante Alternative zur Schädlingsbekämpfung an meinem raumhohen Ficus Benjaminin, wenn man wie ich auf das Sprühen von Gift verzichten möchte.
6 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

Nutzloses Produkt für Schmierläuse

von Andreas Lentrodt verfasst am 01.12.2015 10:12:00
Habe in einem Straus Schmierläsue und hoffte ohne eine Chemische Keule auszukommen. Leider sind die eingesetzten australischen Marienkäfer ziemlich nutzlos.
6 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

unzureichend

von Christian Lührs verfasst am 24.11.2014 14:11:00
Ich hatte die australischen Marienkäfer bestellt, um eine Aloe-Pflanze von Wollläusen zu befreien. Die Marienkäfer kamen sicher verpackt und lebendig an, ich habe sie nach Anleitung auf die Pflanze gebracht. Am nächsten Tag war nichts mehr von ihnen zu sehen. Sie hatten sich auf Entdeckungstour entlang der Fenster begeben - die Wollläuse schienen sie überhaupt nicht zu interessieren. Ich habe mehrmals einzelne Käfer wieder eingefangen und zurück auf die Pflanze gesetzt, das Spiel wiederholte sich jedoch immer wieder. Nach dreiwöchigem Einsatz ist inzwischen kein Käfer mehr zu sehen und die Anzahl der Wollläuse ist nicht reduziert worden. Schade
2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

* Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten
1Ursprünglicher Preis des Händlers, 2Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers